• Demo zur Einkommensrunde 2015 in Nürnberg

Demo zur Einkommensrunde 2015 in Nürnberg

Zum Auftakt der Einkommensrunde für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst der Länder fand am 19. Februar 2015 in Nürnberg eine Demonstration statt. Helene Wildfeuer, Vorsitzende der dbb bundesfrauenvertretung, wandte sich auf dem Platz vor der Lorenzkirche in Nürnberg an die Demonstrierenden: „Ich stehe hier auch für die vielen Frauen im öffentlichen Dienst: Für alle Erzieherinnen, Steuerfachfrauen, Lehrerinnen, Polizistinnen, Sachbearbeiterinnen, aber auch für alle Tarifbeschäftigten der Länder. Alle machen sich gemeinsam mit ihren Kollegen stark für die Infrastruktur dieses Landes! Deshalb fordern wir für alle Beschäftigten 5,5 Prozent mehr Lohn und eine soziale Komponente von 175 Euro!“

Helene Wildfeuer wies am Rande der gutbesuchten Veranstaltung darauf hin, dass das Personal das Herzstück der von den Bürgerinnen und Bürgern in Deutschland so geschätzten Infrastruktur sei. Auch im Jahr 2014 sind die Steuereinnahmen wieder gestiegen – das sei, so die Vorsitzende der dbb bundesfrauenvertretung, auch deshalb möglich gewesen, weil die Beschäftigten in der Finanzverwaltung so gute Arbeit leisteten: „ Wir zeigen heute hier, dass mit uns zu rechnen ist! Wir erwarten eine gerechte Bezahlung für unsere Arbeit. Der öffentliche Dienst kann nur dann ein attraktiver Arbeitgeber bleiben, wenn er in die Zukunft investiert. Und das bedeutet in die Köpfe, also in das Personal zu investieren.“

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung