• Steigende Flüchtlingszahlen in Deutschland

Steigende Flüchtlingszahlen

Dauderstädt: Behörden nicht alleine lassen

Für eine bessere Ausstattung der betroffenen Behörden hat sich der dbb Bundesvorsitzende Klaus Dauderstädt angesichts der steigenden Flüchtlingszahlen in Deutschland ausgesprochen. Nach Einschätzung des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge wird die Zahl der Schutzsuchenden in diesem Jahr um rund 50 Prozent steigen – Hintergrund sind insbesondere die Kriege in Syrien, im Irak und in der Ukraine. Auch die Zuwanderung aus EU-Staaten nach Deutschland bewegt sich dem Statistischen Bundesamt zufolge weiter auf hohem Niveau.

„Es ist gut, dass Deutschland den Flüchtlingen hilft und offen für Zuwanderung ist. Deutschland muss aber auch gewappnet sein für diesen Zustrom, und dazu gehört insbesondere eine aufgabengerechte Sachmittel- und Personalausstattung aller Behörden und öffentlichen Einrichtungen, die mit dem Zuzug von Menschen in die Bundesrepublik befasst sind“, sagte der dbb Chef in Berlin. Es sei der öffentliche Dienst, der Flüchtlinge und Zuwanderer von der Erstaufnahme über die Unterbringung und Versorgung, die Abwicklung von Asyl- und Einbürgerungsverfahren bis hin zur Vermittlung auf dem Arbeitsmarkt und der Koordination von Integrationsmaßnahmen kontinuierlich begleite und betreue, machte Dauderstädt deutlich. „Dem aktuellen Ansturm sind die Kolleginnen und Kollegen vor Ort insbesondere in den Erstaufnahmeeinrichtungen der Länder und in den Kommunen weder personell noch mit Blick auf die räumlichen Kapazitäten gewachsen“, kritisierte der dbb Chef. Es sei einzig dem persönlichen Engagement und Einfallsreichtum der Beschäftigten zu verdanken, „dass das ganze System noch nicht zusammengebrochen ist. Wer sich wie die Bundesrepublik klar zu Hilfe für Schutzsuchende, Zuwanderung und Integration bekennt, muss auch für adäquate Strukturen sorgen, damit diese Ziele für alle Beteiligten erträglich verwirklicht werden können. Die Behörden dürfen nicht alleine gelassen werden mit dieser großen Herausforderung“, forderte Dauderstädt.

Das dbb magazin berichtet in seiner aktuellen Ausgabe (März 2015) über die Arbeit der Zentralen Ausländerbehörde des Landes Brandenburg in Eisenhüttenstadt.

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung