dataport bessert nach - Verhandlungsergebnis erzielt

Am 31. Mai 2011 hat sich die gemeinsame Verhandlungskommission von dbb tarifunion und ver.di mit den Arbeitgebern auf eine zweistufige Erhöhung der Einkommen in 2011 und 2012 sowie auf weitere wesentliche Verbesserungen im dataport-Haustarifvertrag verständigt. Der Tarifabschluss mit Geltung bis Ende 2012 lautet im Einzelnen:

  • Erhöhung der Entgelte rückwirkend ab April 2011 um 1,5 Prozent,
  • Einmalzahlung im Juni 2011 in Höhe von 360 Euro,
  • Erhöhung der Entgelte ab Januar 2012 zunächst um 1,9 Prozent und darauf um weitere 17 Euro,
  • Erhöhung der monatlichen Schichtzulage von 50 auf 100 Euro beziehungsweise der stundenweise Zulage von 0,24 auf 0,48 Euro,
  • Anhebung der Garantiebeträge – auch der bereits zu zahlenden – bei Höhergruppierungen von derzeit knapp 27 auf 50 Euro (EG 1 – 8) beziehungsweise von derzeit rund 54 auf 100 Euro (ab EG 9).

Weitere Ergebnisse der Tarifverhandlungen

  • Rufbereitschaften:
    Die tägliche Pauschale in Höhe des 4-fachen des tariflichen Stundenentgelts erstreckt sich künftig auch auf die sogenannten Vorfesttage (24./31.12.),
  • Entgeltordnung:
    Die Verhandlungen werden planmäßig fortgesetzt mit dem Ziel, die dataport-Entgeltordnung bereits zum 1. Januar 2012 in Kraft zu setzen,
  • Altersteilzeit:
    Aufnahme gesonderter Verhandlungen in 2011 für eine neue dataport-Altersteilzeitregelung,
  • Auszubildende (Weiteranwendung des TVA-L BBiG):
    Die Ausbildungsentgelte werden prozentual wie die Entgelte in zwei Stufen erhöht (rückwirkend ab April 2011 plus 1,5 Prozent, ab Januar 2012 plus 1,9 Prozent sowie plus 6 Euro), die Einmalzahlung im Juni 2011 beträgt 120 Euro
  • Bonusregelung für Mitglieder der komba-Gewerkschaft:
    Ein zusätzlicher arbeitsfreier Tag im Jahr.

Einsatz in der dataport-Einkommensrunde 2011 zahlt sich aus

Die rund 1.600 Beschäftigten bei dataport halten mit dieser Tarifeinigung in 2011 und 2012 in jedem Fall Anschluss an den Länderbereich. Zusätzlich konnten auch dataport-spezifische Regelungen erzielt werden, die über den Länderabschluss weit hinaus gehen. Diese Spezifika machen die Verhandlungslösung insgesamt zu einem Erfolg, der insbesondere ermöglicht wurde durch unsere engagierten komba-Mitglieder und ihren

wirkungsvollen Einsatz für die Interessen aller dataport-Beschäftigten. Weiteres Engagement ist unbedingt erforderlich bei den anstehenden Tariflösungen zur Entgeltordnung und zur Altersteilzeit.

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung