Charité: Auftakt der Tarifverhandlungen

Die dbb tarifunion hat am 12. November 2010 mit der Arbeitgeberseite der Charité Tarifverhandlungen aufgenommen, um die Bezahlungs- und Beschäftigungsbedingungen bei der Charité nachhaltig zu verbessern. Die Tarifkommission der dbb tarifunion, die aus Mitgliedern der gkl berlin besteht, hatte im Vorfeld basierend auf der unter den Beschäftigten durchgeführten Umfrage ihre Forderungen beschlossen. Diese wurden bei der Auftaktverhandlung den Arbeitgebern vorgestellt und begründet.

Unsere Forderungen:

  1. Angleichung der Entgelte an die aktuellen Entgelttabellen des Flächentarifvertrages und künftige automatische prozentuale Anpassung (Dynamisierung). Das betrifft auch die Entgelte der Auszubildenden / Schüler sowie Änderungen bei Zulagen und Zuschlägen. Die Anpassung bedeutet Einkommensverbesserungen von bis zu 390 Euro monatlich.
  2. Übernahme der seit dem Jahr 2007 im TVL bzw. TVöD vollzogenen Änderungen in den TV Charité und zukünftige automatische Übernahme (Rückkehr in den Flächentarifvertrag).
  3. Regelungen zu Zusatzurlaub bei Nachtdiensten. Dies umfasst auch Regelungen zu nächtlichen Bereitschaftsdiensten und Regelungen zu Pausen bei Wechselschichtarbeit.
  4. Ausgleichsregelungen für eine Rückholung aus dem Frei.
  5. Fortführung / Verlängerung des Schutzes vor betriebsbedingten Beendigungskündigungen. Ausdehnung des Schutzes des § 34 Abs. 2 TV Charité (so genannte Unkündbarkeit) auf das Tarifgebiet Ost.
  6. Jahressonderzahlung von 100 Prozent für alle Beschäftigten.
  7. Regelungen zur Übernahme von Auszubildenden / Schülern.
  8. Regelungen zur verbesserten Anrechnung von Vorbeschäftigungszeiten bei anderen Arbeitgebern.
  9. Regelungen zur Altersteilzeit.
  10. Regelungen zur Entgeltumwandlung.

Die Arbeitgeberseite hat noch kein eigenes Angebot vorgelegt. Die Forderungen der dbb tarifunion / gkl berlin werden auf Arbeitgeberseite zunächst intern bewertet. Die dbb tarifunion forderte die Arbeitgeber auf, im nächsten Verhandlungstermin ein eigenes Angebot vorzulegen, was diese zugesagt hat. Damit die Tarifverhandlungen möglichst zügig Ergebnisse bringen und die Beschäftigten schnell Klarheit haben, wurde mit der Arbeitgeberseite deshalb der 7. Dezember 2010 als Fortsetzungstermin vereinbart. Die Tarifverhandlungen werden im dbb forum in Berlin stattfinden.

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung