VBOB

Bundesvertretertag: Digitalisierung wird zentrales Thema

Am 11. und 12. Juni 2018 findet in Berlin der Bundesvertretertag des Verbandes der Beschäftigten der obersten und oberen Bundesbehörden (VBOB) statt. Zentrales Thema wird die Digitalisierung sein. Außerdem wird die Verbandsspitze neu gewählt.

„Die Digitalisierung wird in den kommenden Jahren eine herausragende Rolle einnehmen. Sie bietet Chancen, birgt aber auch Risiken. Wir werden unser Hauptaugenmerk auf die von den Veränderungen betroffenen Menschen richten“, so der amtierende VBOB Bundesvorsitzende Hartwig Schmitt-Königsberg. Die Umgestaltung der Arbeitswelt könne nur gemeinsam von Arbeitgebern, Interessenvertretungen und Gewerkschaften sicher, ausgewogen und mit Perspektiven versehen gestaltet werden. „Nicht das Verhindern der Digitalisierung ist die Lösung, sondern das konstruktive Mitgestalten ist unser vorrangiges Ziel.“

Schmitt-Königsberg, seit 2012 an der Spitze des mehr als 10.000 Mitglieder zählenden VBOB, tritt beim Bundesvertretertag nicht mehr für das Amt des Bundesvorsitzenden an. Ihre Kandidatur erklärt hat Rita Berning, bisher Hauptpersonalratsvorsitzende im Bundesinnenministerium. Sie ist die erste Frau, die sich um das Amt als VBOB Bundesvorsitzende bewirbt.

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung