Berlin

Besoldung: Senat macht den Weg für Corona-Prämie frei

Der dbb berlin hat den Gesetzentwurf der Regierungskoalition für die einmalige Corona-Sonderzahlung an die Beamtinnen und Beamten begrüßt.

Der Entwurf wird am 13. Januar 2022 in einer Dringlichkeitsdebatte im Plenum des Abgeordnetenhauses beraten, um den eilbedürftigen Teil der Übertragung des Tarifergebnisses für die Landesbeschäftigten auf die Besoldung rechtzeitig auf den Weg zu bringen, weil die „Corona-Prämie“ nur bis 31. März 2022 steuerfrei gewährt werden kann.

Der Entwurf müsse allerdings noch um ein Äquivalent der Prämie für die Berliner Versorgungsempfängerinnen und Versorgungsempfänger nachgebessert werden, forderte der dbb berlin. „Wir gehen davon aus, dass nach dem Vorziehen der Corona-Prämie aus steuerrechtlichen Gründen auch die übrigen Komponenten des Tarifabschlusses zügig auf die Landesbeamtinnen und -beamten übertragen werden“, stellte dbb Landeschef Frank Becker klar.

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung