Aviation Security: Neue Runde bei Tarifverhandlungen!

In Berlin sind am heutigen Montag, dem 22. Oktober 2012, die Tarifverhandlungen für die Sicherheitsmitarbeiter an Verkehrsflughäfen zwischen der Verhandlungskommission der dbb tarifunion (bestehend aus Mitgliedern der komba sowie der DPolG) und der Tarifgemeinschaft der Arbeitgeber (BDSW, FraSec, FIS) weitergeführt worden. Die Verhandlungen waren von sachlichen und lösungsorientierten Diskussionen geprägt.

Erfreuliches Maß an Übereinstimmung bei Auftragsneuvergabe

Gegenstand der Verhandlungen war zunächst eine Regelung zu einem erwei-terten Anspruch der Beschäftigten auf Übernahme bei Auftragsneuvergabe. Die dbb tarifunion präsentierte den Arbeitgebern einen Gegenentwurf. Nach intensiver Diskussion zeigten sich die Arbeitgeber bereit, auf diese Vorschläge einzugehen, so dass hier gute Fortschritte erreicht werden konnten.

Annäherung beim Regelentgelt

Ferner waren sich die Parteien im Grundsatz über die Einführung eines mo-natlichen Regelentgelts sowie einer durchschnittlichen monatlichen Arbeitszeit einig, ohne dass allerdings die konkrete Stundenzahl festgelegt werden konnte. Damit würde den Beschäftigten die Möglichkeit eines durchgehend planbaren Monatseinkommens auch bei schwankendem Arbeitsanfall eröffnet. Hier sind allerdings noch umfangreiche Detailfragen zu klären.

Kontroverse um Rezertifizierung

Ergänzend hat die dbb tarifunion Verbesserungen für den Fall des temporären Entzugs der Beleihung infolge einer nicht erfolgten Rezertifizierung oder nach nicht bestandenem Realtest präsentiert. Hier hat die dbb tarifunion gefordert, dass den Beschäftigten ihr Entgelt bis zum Nachprüfungstermin weitergezahlt wird. Die Arbeitgeber lehnen derzeit eine solche Regelung ausdrücklich ab.

Arbeitszeitregelungen in der Diskussion

Ein weiterer zentraler Punkt der Verhandlungen waren Regelungen zur Ar-beitszeit. Hier hat die dbb tarifunion ihre Forderungen detailliert vorgestellt, die unter anderem eine Mindestzahl von freien Tagen im Jahr, mindestens ein freies Wochenende in jedem Monat sowie den Schutz der Erholungspausen beinhalten.

Die Verhandlungen sollen zeitnah fortgesetzt werden

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung