• Abschluss in der 8. Verhandlungsrunde
    Andreas Hemsing, Verhandlungsführer dbb/komba, und Martin Gross, Verhandlungsführer ver.di, unterzeichnen das Eckpunktepapier; links im Bild die BR Vorsitzende und Mitglied der Tarifkommission, Maria Samara

SAG Ground Handling Service GmbH am Flughafen Stuttgart

Abschluss in der 8. Verhandlungsrunde – Eckpunktepapier unterzeichnet!

Am 22. Dezember 2016 hat der dbb für seine Mitgliedsgewerkschaft komba – in Zusammenarbeit mit ver.di – in der 8. Verhandlungsrunde alle wesentlichen Punkte klären können und ein Eckpunktepapier mit den Arbeitgebern unterzeichnet. Damit steht das „Gerüst“ für den weiter entwickelten Tarifvertrag bei der SAG/AGS, der auf die „alten“ tariflichen Regelungen des TV AGS aus dem Jahr 2013 aufsetzt und diesen ergänzt.

Mit dieser Einigung ist es gelungen, für die Mitarbeiter der AGS/SAG eine klare und attraktive Perspektive am Flughafen zu entwickeln und gute Gehaltssteigerungen über einen Zeitraum von 36 Monaten sicherzustellen – und zwar von durchschnittlich über 10 Prozent der Tabellenentgelte. Zudem wurde eine verbesserte Eingruppierungsordnung geschaffen und über die Einbindung neuer Aufgabenbereiche zusätzliche Verdienstmöglichkeiten für die Beschäftigten eröffnet. 

Gleichzeitig konnte die Verdienstsicherheit für die Beschäftigten erhöht und der flexible Anteil der Leistungsvergütung an der Gesamtvergütung abgesenkt werden; die jährliche Sonderzahlung und Sonntags- sowie Feiertagszuschlag werden ebenfalls angehoben.

Mit der Neueinführung einer weitestgehend arbeitgeberfinanzierten betrieblichen Altersvorsorge im Wege einer Direktversicherung ist es gelungen, einen wesentlichen Beitrag zur Alterssicherung für die Beschäftigten sicherzustellen – im Bereich der Bodenverkehrsdienstleister eine Seltenheit!

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung