60 Jahre Deutscher Frauenrat: dbb bundesfrauenvertretung gratuliert "wichtigster Frauenlobby Deutschlands"

Die dbb bundesfrauenvertretung hat dem Deutschen Frauenrat zum 60jährigen Bestehen gratuliert. "Die Gleichstellung von Frauen und Männern gehört in der deutschen Leitkultur zu einer der wichtigsten Aufgaben. Nicht zuletzt sind die Fortschritte, die hier in den vergangenen Jahrzehnten erreicht wurden, auch zu einem erheblichen Teil der Arbeit des Deutschen Frauenrates zuzuschreiben. Als Zusammenschluss von über 50 Frauenverbänden ist das Gremium heute die wichtigste Frauenlobby Deutschlands, in der sich auch die dbb bundesfrauenvertretung aus voller Überzeugung engagiert", sagte Helene Wildfeuer, Vorsitzende der dbb bundesfrauenvertretung am 14. November 2011.

Zur Jubiläumsfeier in Berlin am 12. November 2011 überbrachte Jutta Endrusch, stellvertretende Vorsitzende der dbb bundesfrauenvertretung, dem Deutschenfrauenrat die besten Glückwünsche für 60 Jahre erfolgreiche Frauenarbeit "von Frauen für Frauen". Zudem sprach sie dem Gremium die zukünftige Unterstützung der dbb bundesfrauenvertretung zu – "stellvertretend für die 400.000 weiblichen Mitglieder im dbb und stellvertretend für den öffentlichen Dienst als wichtigsten Arbeitgeber für weibliche Beschäftigte." Denn auch in der Sphäre "öffentlicher Dienst" komme es noch zu geschlechterbedingten Diskriminierungen, die vor allem berufstätige Frauen über Gebühr belasteten. "Ich spreche von Verdienstunterschieden, von indirekten Diskriminierungen bei der Nachbesetzung von Führungspositionen sowie bei dienstlichen Beurteilungen und in der Folge damit auch bei Beförderungen. Hier sind wir dran!", stellte Jutta Endrusch heraus.

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung