10. dbb bundesfrauenkongress wählt neue Geschäftsführung

Am Nachmittag des 4. Juni haben die Delegierten des 10. dbb bundesfrauenkongresses die turnusmäßig anstehende Neuwahl der Geschäftsführung vorgenommen. Als Vorsitzende wurde Helene Wildfeuer (DSTG) mit überwältigender Mehrheit in ihrem Amt bestätigt, neue stellvertretende Vorsitzende ist Jutta Endrusch (VBE). Bei der Wahl der vier Beisitzerinnen wurden Astrid Hollmann (VRFF) und Ute Wiegand-Fleischhacker (dbb hessen) in ihren Ämtern bestätigt, Elke Janßen (GdS) und Elke Stirken (komba) wurden erstmals in die Geschäftsführung gewählt.

Die bisherige stellvertretende Vorsitzende Eva Hermanns (komba) und die Beisitzerin Kirsten Lühmann (DPolG) hatten aus persönlichen Gründen auf eine erneute Kandidatur verzichtet. Sie wurden zu Ehrenmitgliedern der dbb bundesfrauenvertretung ernannt.

Die neue Geschäftsführung der dbb bundesfrauenvertretung wird erstmals nicht mehr vier, sondern fünf Jahre amtieren. Durch eine Satzungsänderung hatten die Delegierten die Zeitspanne zwischen den bundesfrauenkongressen der auch für die dbb Gewerkschaftstage gültigen, neuen Fünfjahres-Regelung angepasst.

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung