• Einkommensrunde für die Landesbeschäftigten in Hessen

Öffentlicher Dienst Hessen: Fortsetzung der Tarifverhandlungen für Landesbeschäftigte gestartet

Einkommensrunde 2015

In Dietzenbach haben am Nachmittag des 14. April 2015 die Tarifverhandlungen für die hessischen Landesbeschäftigten begonnen. Zum Auftakt der zweiten Verhandlungsrunde kündigte der hessische Innenminister Peter Beuth ein Angebot an die Gewerkschaften an, was der dbb Verhandlungsführer Willi Russ, Zweiter Vorsitzender und Fachvorstand Tarifpolitik des dbb, als "lange erwarteten Schritt in die richtige Richtung" begrüßte.

Der seit Ende März vorliegende Abschluss mit der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) für die Beschäftigten aller anderen Bundesländer sei "auch für Hessen eine Benchmark", so Russ, "die Kolleginnen und Kollegen zwischen Frankfurt und Darmstadt wollen jetzt Ergebnisse sehen".

Ute Wiegand-Fleischhacker, Vorsitzende des dbb hessen, bekräftigte die Forderung des dbb, den angestrebten Tarifabschluss zeit- und inhaltsgleich auf die Landes- und Kommunalbeamtinnen und -beamten zu übertragen. "Sonderopfer werden wir in diesem Zusammenhang nicht klaglos hinnehmen", betonte die dbb Landeschefin.

 

zurück