Fortbildung

Beamte sind verpflichtet, an Maßnahmen der dienstlichen Qualifizierung zur Erhaltung oder Fortentwicklung ihrer Kenntnisse und Fähigkeiten teilzunehmen (§ 61 Abs. 2 Bundesbeamtengesetz bzw. § 34 Beamtenstatusgesetz).

 

Für Bundesbeamte sind weitere Festlegungen zum Komplex der Fortbildung in §§ 46, 47 der Bundeslaufbahnverordnung enthalten (BLV). So verpflichtet § 46 BLV den Dienstherrn im Rahmen von Personalentwicklungskonzepten durch Personalführungs- und -entwicklungsmaßnahmen die Leistungsfähigkeit durch Fortbildung zu fördern. Diese Pflicht konkretisiert die allgemeine Fürsorgepflicht des Dienstherrn in § 78 BBG. Auf Bundesebene wird nunmehr unterschieden zwischen Erhaltungs- und Anpassungsqualifizierung sowie der Förderungsqualifizierung

zurück