Bundesstiftung Gleichstellung

Finanzmittel mit Bedacht einsetzen

Frau hält Zettel mit Gleichheitssymbol (Symbolbild)
Der Bundesfinanzausschuss hat den Weg für die Finanzierung der geplanten Bundesstiftung Gleichstellung frei gemacht. Die dbb frauen begrüßen die finanziellen Zusagen als unabdingbare Maßnahme, welche die nachhaltige Arbeit der Stiftung langfristig
sichert.Weiter

Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz

Väter brauchen besseren gesetzlichen Rückhalt

Elterngeld für Väter
Die dbb frauen begrüßen die Novellierung des Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetzes (BEEG), insbesondere die vorgesehenen Verbesserungen für Eltern von Frühgeborenen. Hinsichtlich der Unterstützung für Väter bleibt der Gesetzentwurf jedoch hinter den Erwartungen
zurück.Weiter

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Gewaltprävention: Arbeitsplatz muss sicherer Hafen sein

Gewalt gegen Staatsbedienstete
Zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen hat dbb frauen-Chefin Milanie Kreutz eine Null-Toleranz-Haltung der Bundesregierung gefordert. Zudem sieht sie die öffentlichen Arbeitgebenden in der Pflicht, bei der Gewaltprävention mit gutem Beispiel
voranzugehen.Weiter

Frauenförderung

Führungspositionengesetz: Reform schnell voranbringen

Frauen in Führungspositionen
Die dbb frauen haben ihre Forderung nach einer Reform des Führungspositionengesetzes erneuert und begrüßen den jüngsten Vorstoß der Großen Koalition. Nur mit verbindlichen gesetzlichen Regelungen kann die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen in

Seminar für Frauen

Schreibwerkstatt: Tipps und Tricks für bessere Texte

Über welchen Kommunikationskanal erreiche ich meine Zielgruppe am besten, wie setze ich ein Thema für mehrere Medien um und wie vermittle ich meine Botschaft klar und unmissverständlich? Die Grundlagen für erfolgreiches Texten im gewerkschaftspolitischen Kontext vermittelt die

Familienministerin Giffey plant Reform der Einkommenssteuer

Ehegattensplitting: dbb frauen fordern zügige Abschaffung

Die dbb frauen begrüßen den Vorstoß von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey, das Ehegattensplitting abzuschaffen. Nach dem entsprechenden Gastbeitrag Giffeys in der Wirtschaftswoche am 30. Oktober 2020 müsse eine Reform der Einkommenssteuer nun zeitnah umgesetzt werden, betonte