Jugendwoche zur Einkommensrunde –Jetzt geht es Schlag auf Schlag!

Jugendwoche zur Einkommensrunde

Mit Aktionen in Berlin, Schwerin und Potsdam ging es am 23. Januar 2017 mit der Jugendwoche weiter. Sandra Kothe, Vorsitzende der dbb jugend: „Wir haben uns mit unseren Aktionen vor den Finanzministerien unübersehbar aufgebaut, um auf die Forderungen der Jugend in der Einkommensrunde hinzuweisen. Ich freue mich, dass es so gut geklappt hat. In Schwerin konnten unsere Kollegen und Kolleginnen sogar die Forderungen Finanzminister Mathias Brodkorb direkt vortragen.“

Einkommensrunde 2017: Jugendwoche beginnt mit bundesweiten Aktionen

Einkommensrunde 2017: Jugendwoche beginnt mit bundesweiten Aktionen

Mit einer Jugendwoche setzt sich die dbb jugend (dbbj) für ihre Forderungen in der Einkommensrunde der Länder ein. Die Jugendpolitische Kommission der dbbj hat am 21. Januar 2017 im dbb forum berlin den Startschuss dafür gegeben.

Einkommensrunde der Länder vertagt: Wir reden später weiter

Die Verhandlungen zur Einkommensrunde 2017 der Länder sind am Nachmittag des 18. Januar 2017 ergebnislos vertagt worden. dbb Jugend-Chefin Sandra Kothe die der Verhandlungskommission angehört, nimmt es sportlich: „Bisher gibt es kein Angebot, aber wir haben gute Argumente, um unsere Forderungen zu vertreten.“

Start der Einkommensrunde für die Beschäftigten der Länder:

dbb jugend trommelt für ihre Forderungen

In Berlin verleiht die dbb jugend am 18. Januar 2017 zum Auftakt der Einkommensrunde des öffentlichen Dienstes der Länder ihren Forderungen Nachdruck. Sie protestiert vor der Landesvertretung Baden-Württembergs, in der sich die Verhandlungsführer der Gewerkschaften und der Länder treffen.

dbb jugend trifft den Bund Deutscher Rechtspfleger: Mehr Nachwuchs bitte! Aber wie?

dbb jugend trifft den Bund Deutscher Rechtspfleger

Am 13. Januar 2016 hat die dbb jugend, vertreten durch ihre Vorsitzende Sandra Kothe, die Vorstandsitzung des Bundes Deutscher Rechtspfleger (BDR) besucht. Ein wichtiger Tagessordnungspunkt und auch Grund für die Teilnahme von Sandra Kothe an der Sitzung sind die rückläufigen Bewerberzahlen für den Rechtspflegerberuf.