Niedersachsen

Stringentes Handeln im Bildungsbereich erforderlich

dbb aktuell

Der Niedersächsische Beamtenbund und Tarifunion (NBB) und die dort organisierten Bildungs-gewerkschaften haben von der Landesregierung eine bessere Bildungspolitik gefordert.

Die Gewerkschafter machten am 26. April 2022 deutlich, dass die Corona-Pandemie die vorhandenen Mängel im Bildungssystem zum einen verstärkt und zum anderen noch offensichtlicher gemacht hat. Das zeige sich in erschreckender Weise in der aktuell schlechtesten Unterrichtsversorgung in Niedersachsen seit fast 20 Jahren mit nur noch 97,4 Prozent.

NBB Chef Alexander Zimbehl betonte zudem die Herausforderung an den öffentlichen Dienst insgesamt und besonders den Bildungsbereich durch die Betreuung von Geflüchteten aus der Ukraine. Insgesamt sei daher unter anderem eine deutlich bessere Personalausstattung notwendig.

 

zurück