Mitgliederversammlung 2018

Europäischen Bewegung Deutschland: Lühmann als Vorstand wiedergewählt

  • Kirsten Lühmann

Die stellvertretende dbb-Bundesvorsitzende Kirsten Lühmann MdB wurde auf der Mitgliederversammlung der Europäischen Bewegung Deutschland (EBD) am 2. Juli 2018 als Mitglied im Vorstand wiedergewählt.

In der österreichischen Botschaft kamen die Delegierten aus den 244 Mitgliedsgewerkschaften der Europäischen Bewegung Deutschland zusammen, um ein neues politisches Programm zu verabschieden und einen neuen Vorstand zu wählen. Mit der Wahl von Dr. Linn Selle zur neuen Präsidentin der EBD läutete die Mitgliedsversammlung einen Generationenwechsel ein.

 

Mit einer überwältigenden Mehrheit von 90 Prozent wurde Lühmann neben der DGB-Kollegin Gabriele Bischoff für den Organisationsbereich Gewerkschaften gewählt. „Das Netzwerk EBD ist der maßgebliche Ort für verbandsübergreifende Europaarbeit und ich freue mich, weitere zwei Jahre Teil des Vorstands sein zu dürfen. Ganz besonders freue ich mich über die Wahl von Linn Selle als Präsidentin. Eine junge Frau an der Spitze der Bewegung spricht für einen Blick in die Zukunft und den Willen, neue Wege zu gehen“, so Lühmann. In den vergangenen Jahren hatte sich die Vorsitzende der CESI-Kommission für Gleichstellungspolitik auch bei der EBD immer wieder für Frauenrechte stark gemacht. „Dieses Thema wird auch weiterhin auf meiner Agenda stehen. Ebenso wie europäische Sozial- und Beschäftigungspolitik.“

 

Hauptredner bei der EBD-Mitgliederversammlung war der Staatminister für Europa im Auswärtigen Amt Michael Roth MdB, der dafür warb, Europa als Lösung zu sehen und nicht als Problem. Weitere Grußworte hielten als Gastgeber der österreichische Botschafter Dr. Peter Huber, der Vertreter der Europäischen Kommission in Deutschland Richard Kühnel, die Präsidentin des European Movements International Eva Maydell MdEP und die Frau Europas 2018 Düzen Tekkal.

 

zurück