Werkfeuerwehr Fraport: Sitzung der dbb Verhandlungskommission

Am 20. November 2018 hat sich die dbb Verhandlungskommission der Werkfeuerwehr Fraport in Frankfurt getroffen. Thema waren die Verhandlungen über Änderungen im „TV Werkfeuerwehr Fraport“.

Zeitwertkonto in der Diskussion

Im Mittelpunkt der Diskussion stand das zum 1. März 2016 neu eingeführte Zeitwertkontenmodell. Aus Sicht der Kommission besteht hier Verbesserungsbedarf. Der Freistellungsanspruch vor Beginn der Altersrente, der durch das Zeitwertkonto finanziert wird, ist für viele Beschäftigte nicht ausreichend. Hier sind Regelungen notwendig, die die langjährige, körperlich sehr anstrengende Tätigkeit im Feuerwehrbereich berücksichtigen und verlässlich eine ausreichende Freistellungsphase ermöglichen.

 

Schichtanzahl, Gesundheitsschutz und Feuerwehrdienstuntauglichkeit

Außerdem hat sich die Kommission über notwendige Regelungen ausgetauscht, um die Feuerwehrdiensttauglichkeit der Kollegen zu erhalten oder wiederherzustellen. Eine Möglichkeit ist die Anpassung der Anzahl der Schichten. Als Vorbild könnten hier die Tarifverträge dienen, die dbb und komba für die Feuerwehren an anderen Flughäfen abgeschlossen haben.

 

Des Weiteren muss aus Sicht der Kommission über eine Verbesserung der Maßnahmen zum Gesundheitsschutz gesprochen werden, etwa Dienstsport und Vorsorgemaßnahmen. Darüber hinaus sollten auch die derzeit bestehenden Vereinbarungen für den Fall der Feuerwehrdienstuntauglichkeit überprüft werden.

 

Für die Verhandlungskommission des dbb ist klar, dass alle Beschäftigten der Feuerwehr von den zu verhandelnden Verbesserungen profitieren müssen – abwehrender und vorbeugender Brandschutz.

 

Hintergrund

Der dbb und die Fraport AG hatten im Jahr 2015 umfassende Änderungen im „TV Werkfeuerwehr Fraport“ vereinbart und in diesem Jahr mit Wirkung ab dem 1. März 2016 das Wertkontenmodell, das für die Feuerwehren im kommunalen Bereich gilt, in verbesserter Form auf die Werkfeuerwehr Fraport übertragen. Die Regelungen sind zum Ende des Jahres 2018 erstmalig und dann vierteljährlich kündbar.

 

zurück