Flughafen Hamburg

AIRSYS: Weitere Workshop-Sitzung zur Eingruppierung

  • Pictogramm Flughaefen

Am 24. Januar 2020 haben sich der dbb, der für seine Fachgewerkschaft komba verhandelt, und Vertreterinnen und Vertreter der AIRSYS GmbH, dem IT-Dienstleister am Flughafen Hamburg, zu einer weiteren Workshop-Sitzung getroffen. Die laufenden Gespräche haben eine Neuordnung der Eingruppierung der IT-Beschäftigten zum Ziel.

In der letzten Tarifverhandlungsrunde im November 2019 wurden die Grundlagen eines möglichen Eingruppierungsmodells diskutiert. Ziel der heutigen Workshop-Sitzung war es, die Einzelheiten dieses Modells zu prüfen. Dabei wurde die Umsetzbarkeit in der Praxis von AIRSYS diskutiert und über Änderungsbedarf ausgetauscht. Das neue Eingruppierungsmodell soll die vorhandenen Tätigkeiten adäquat abbilden, aber auch genügend Flexibilität für neue Entwicklungen bei den IT-Berufen bieten. Dabei muss das System für die Mitarbeitenden transparent und in der Umsetzung rechtssicher sein. Der dbb hält außerdem an seiner Forderung fest, dass die AIRSYS-Beschäftigten durch das neue Eingruppierungssystem bessere Entwicklungsmöglichkeiten und Perspektiven bekommen müssen.

 

Die Arbeitgeberseite und die Verhandlungskommission des dbb werden jetzt die diskutierten Eingruppierungsgrundlagen anhand der heutigen Gesprächsinhalte konkretisieren und ergänzen, damit bei der nächsten Runde der Tarifverhandlungen weiter in die Details eingestiegen werden kann. Die Verhandlungen werden voraussichtlich im März fortgesetzt.

 

zurück