Kommunaler Nahverkehr Berlin

Warnstreik am 15. Februar 2019

Der dbb fordert Mitglieder seiner Fachgewerkschaften NahVG und gkl berlin im Berliner Nahverkehr, die bei der BVG AöR oder der BT GmbH beschäftigt sind, zu einem Warnstreik von Schichtbeginn 3:30 Uhr bis 12:00 Uhr auf.

Da seitens der Arbeitgeber noch kein konstruktives Angebot für die laufenden Tarifverhandlungen vorliegt, trägt der dbb den Konflikt nun auf die Straße - um den Druck auf die Verhandlungspartner zu erhöhen. Der Warnstreik wird von einer Demonstration zwischen 08.00 Uhr und 10.00 Uhr begleitet, die vor dem Gebäude der BT Berliner Transport GmbH in der Wattstraße 22-24 stattfindet.

 

Hintergrund

Der Tarifvertrag zur Regelung der Arbeitsbedingungen bei den Nahverkehrsbetrieben im Land Berlin (TV-N Berlin) wurde zum 31. Dezember 2018 durch den dbb fristgerecht gekündigt. Unser Ziel ist es, den Tarifvertrag an die geänderten Rahmenbedingungen des kommunalen Nahverkehrs in Berlin anzupassen. Da Anforderungen und Arbeitsbelastungen ständig steigen, ist es jetzt notwendig, Verbesserungen für alle Beschäftigten zu erreichen.

 

Die Kernforderungen des dbb lauten

  • Verbesserungen bei den Arbeitsbedingungen
  • Erhöhung der Weihnachtszuwendung
  • Verlängerung des Zeitraums für Krankengeldzuschuss
  • Regelungen zur Fahrdienstuntauglichkeit
  • Schaffung neuer Entgeltstrukturen

 

zurück