Verkehrsgesellschaft Wiesmoor: Einigung erzielt

  • Nahverkehr

Bereits in der ersten Runde der Tarifverhandlungen am 25. Juli 2017 haben dbb und Arbeitgeber eine Einigung in den Tarifverhandlungen für die Verkehrsgesellschaft Wiesmoor mbH (VGW) erzielt, die deutliche und spürbare Verbesserungen für alle Beschäftigten enthält.

Die Einigung umfasst die folgenden Punkte:

 

  • Erhöhung des Stundenlohns für alle Beschäftigten ab dem 1. Juli 2017 um 3,3 Prozent und ab dem 1. Juli 2018 um weitere 2 Prozent
  • Erhöhung des Zuschlages für Arbeit an gesetzlichen Feiertagen auf 100 Prozent
  • Schaffung von Freistellungsregelungen für die Mitglieder der NahVG zur Teilnahme an gewerkschaftlichen Tagungen

 

Erfolg auch beim Thema Arbeitszeit:

 

Im Hinblick auf das für den dbb sehr wichtige Thema Arbeitszeitreduzierung konnte eine Einigung erreicht werden. Der dbb und die Arbeitgeberseite haben sich auf eine Verhandlungsvereinbarung geeinigt, die vorsieht, dass das Thema in der nächsten Tarifrunde im Juli 2019 verhandelt wird. Dann sollen Vorschläge und Modelle zur Arbeitszeitreduzierung für alle Beschäftigten diskutiert und erörtert werden, um schrittweise die Arbeitszeit auf 39 Stunden pro Woche zu reduzieren.

 

Der Tarifabschluss stellt aus Sicht des dbb ein wichtiges und wertschätzendes Signal an alle Beschäftigten dar, die jeden Tag durch ihre Leistung, ihren Einsatz und ihre Motivation zum Erfolg der VGW beitragen. In den nächsten Tarifrunden wird der dbb diesen Weg gemeinsam mit den Beschäftigten weitergehen.

 

Die Ergebnisse der Tarifverhandlungen werden in einer Mitgliederversammlung vorgestellt. Der Termin wird zeitnah durch die Mitglieder der Tarifkommission bekannt gegeben.

 

Hintergrund

Im Jahr 2015 verständigten sich der dbb und der Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen e.V. auf einen Haustarifvertrag für die Wiesmoor Verkehrsgesellschaft mbH. Dieser Haustarifvertrag schuf erstmalig tarifvertragliche Regelungen, die ausschließlich für die Wiesmoor Verkehrsgesellschaft mbH galten. In den Tarifverhandlungen am 25. Juli 2017 einigten sich die Tarifvertragsparteien auf deutliche Verbesserungen für die Beschäftigten.

 

zurück