Saarland

Unterstützungssysteme für Lehrkräfte gefordert

Im Gespräch mit Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot hat der dbb Landeschef Ewald Linn am 12. Dezember 2019 aufgrund der seit Jahren steigenden Belastung mehr Unterstützung für die Lehrkräfte im Saarland gefordert.

Dazu gehöre beispielsweise der Einsatz echter multiprofessioneller Teams, anstatt sich auf den Bereich der Schulsozialarbeit zu beschränken. Notwendig sei außerdem mehr Unterstützung der Schulleitungen und Lehrkräfte bei Organisations- und Verwaltungsaufgaben.

 

„Der dbb und seine Lehrerverbände erwarten von der Landesregierung weiterhin, dass sie im Rahmen der Haushaltsmöglichkeiten für die kommenden Jahre die Voraussetzungen dafür schafft, dass die die tatsächlichen Aufgaben im Schulbereich bewältigt werden können“, erklärte Linn.

 

Das vollständige Positionspapier des dbb Landesbundes gibt es auf https://www.dbb-saar.de.

 

 

zurück