Tarifverhandlungen am Flughafen Hahn: Einigung nach schwierigen Verhandlungen!

Am 8. Juni 2012 haben sich die Gewerkschaften dbb tarifunion und ver.di nach drei schwierigen Verhandlungsrunden mit der Geschäftsführung der Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt. Der erzielte Kompromiss führt über die Gesamtlaufzeit zu deutlichen Einkommensverbesserungen bei den Beschäftigten. Er trägt außerdem dazu bei, die Arbeitsplätze am Flughafen Frankfurt-Hahn zu sichern.

Mehr Geld für die Beschäftigten!

Die Entgelte der Beschäftigten am Flughafen Frankfurt-Hahn steigen in vier Schritten, die insgesamt zu einer tabellenwirksamen Erhöhung von 7,8 Prozent führen:

  • plus 1,4 Prozent zum 1. August 2012
  • plus 1,4 Prozent zum 1. August 2013
  • plus 3,5 Prozent zum 1. Juni 2014
  • plus 1,5 Prozent zum 1. Januar 2015

Mit der Gehaltszahlung April 2015 erhalten die Beschäftigten zusätzlich eine Einmalzahlung, deren Höhe von der Betriebszugehörigkeit abhängt.

 

Die Ausbildungsvergütungen werden zum 1. August 2012 um 40 Euro, zum 1. Juni 2014 um 50 Euro sowie zum 1. Januar 2015 um 50 Euro erhöht. Außerdem wurde eine unbefristete Übernahmegarantie für die Auszubildenden festgeschrieben.

 

Weitere Bestandteile der Einigung

Wir haben eine Bonusregelung für Gewerkschaftsmitglieder in Form einer Erholungsbeihilfe vereinbart, die in diesem Jahr 52 Euro, im Jahr 2013 bis zu 104 Euro und ab 2014 bis zu 260 Euro beträgt. Für 2012 wird die Erholungsbeihilfe mit der Gehaltszahlung September gezahlt. Entsprechende Mitgliedschaftsbescheinigungen für 2012 sind bei der Personalabteilung bis zum 31. August 2012 abzugeben.

 

Darüber hinaus wurde der Ausschluss betriebsbedingter Beendigungskündigungen bei normalem Geschäftsverlauf bis zum 30. April 2015 vereinbart.

 

Für Neubeschäftigte (ab 1. Mai 2012) werden die Urlaubsdauer, die Jahressonderzahlung (Weihnachtsgeld) und das Urlaubsgeld (ab 2013) nur noch an die Betriebszugehörigkeit gekoppelt, unabhängig vom Lebensalter. Für alle anderen Beschäftigten (Einstellung vor dem 1. Mai 2012) bleibt es bei den bisherigen Regelungen (Besitzstand).

 

Um der derzeit schwierigen Lage des Flughafens Frankfurt-Hahn gerecht zu werden, haben wir uns bereit erklärt, einer einmaligen Aussetzung des Urlaubsgeldes für das Jahr 2012 zuzustimmen. Des Weiteren wurde eine Laufzeit der Vereinbarungen bis zum 30. April 2015 vereinbart, um für die Geschäftsführung in der jetzigen Situation Planungssicherheit zu gewährleisten.

 

Im Ergebnis wurde durch die Einigung erreicht, dass die Tabellenerhöhungen für den Öffentlichen Dienst auch bei den Beschäftigten am Flughafen Frankfurt-Hahn ankommen. Durch die tabellenwirksamen Erhöhungen von insgesamt 7,8 Prozent, die Einmalzahlung im Jahr 2015 sowie die Bonusregelung für Gewerkschaftsmitglieder werden aus Sicht der Tarifkommission die Zugeständnisse zu Beginn der Laufzeit des Tarifvertrags ausgeglichen und ein guter Kompromiss im Sinne der Beschäftigten erreicht.

 

Mitglieder-Info der dbb tarifunion (PDF)

 

 

zurück