Flughafen Hamburg

Tarifergebnis Bodenverkehrsdienste: dbb Kommission stimmt zu

  • Pictogramm Flughaefen

Die Gremien des dbb und seiner Fachgewerkschaft komba haben dem Verhandlungsergebnis für die Beschäftigten der Bodenverkehrsdienste (BVD) am Flughafen Hamburg zugestimmt. Bei einem finalen Gesprächstermin am 4. April 2019 hatten sich die Tarifparteien noch auf letzte Punkte geeinigt.

Der dbb Verhandlungsführer Michael Adomat erklärte: „Die Entgelte werden für alle BVD-Mitarbeiter in einem kurzen Zeitraum deutlich ansteigen. Der erste Erhöhungsschritt erfolgt rückwirkend zum Jahresanfang und der zweite Schritt bereits in weniger als zwölf Monaten, der dritte Erhöhungsschritt für VG 3 und 4 dann schon in rund 15 Monaten. Das ist ein Erfolg, der sich sehen lassen kann.“

 

Die Entgelte werden bei einer Laufzeit von 20 Monaten bis zum 31. August 2020 wie folgt erhöht:

  • plus 3,2 Prozent für alle Vergütungsgruppen rückwirkend zum 1. Januar 2019
  • 12 Euro Stundenlohn in VG 1, VG 2 und VGA 1 ab 1. April 2020
  • plus 2,4 Prozent für alle anderen Vergütungsgruppen ab 1. April 2020
  • plus 1,4 Prozent in VG 3 und VG 4 ab 1. August 2020

 

Darüber hinaus wurden weitere Neuregelungen für die Beschäftigten vereinbart:

  • Keine Anrechnung der Erhöhungen auf die Besitzstände
  • Erhöhung des Nachtarbeitszuschlags auf 25 Prozent ab dem 1. Juli 2019
  • Einführung eines ereignisbezogenen Zuschlags LFZ Außenreinigung von 20 Euro je Vorgang
  • Einführung eines tätigkeitsbezogenen Zuschlags (TBZ) von 1 Euro für Liniendienste außerhalb des Sicherheitsbereichs in VG 3 ab 1. April 2020
  • Neuordnung der TBZ: in VG 1 Integration der TBZ in das Stundenentgelt (außer TBZ GFA von 0,87 Euro) ab 1. April 2020; in VG 2 werden ab 1. April 2020 folgende TBZ gezahlt: TBZ Multifunktional von 0,60 Euro, TBZ GA von 0,40 Euro, TBZ FA/RA von 0,90 Euro, TBZ GFA GA und FA, OPS innen, OJT von 1,50 Euro (ab 36 Monate Betriebszugehörigkeit und abgeschlossener Ausbildung oder ab 48 Monaten Betriebszugehörigkeit ohne abgeschlossene Ausbildung, wenn Mindesttätigkeiten, Unterweisungen und Abnahmen in den verschiedenen Bereichen nachgewiesen werden), TBZ Vorarbeiter von 0,35 Euro und TBZ Busfahrer von 1,60 Euro; in VG 3 und VG 4 bleiben die TBZ unverändert

 

Der dbb hat außerdem die Zusage der Arbeitgeberseite erhalten, dass die vorgeschriebenen Fortbildungsmodule für Kraftfahrer wieder vom Arbeitgeber organisiert und finanziert werden. Im Gegenzug sollen die Betroffenen dann allerdings auch die Bereitschaft bekunden, entsprechend eingesetzt zu werden.

 

Hintergrund

Die Flughafen Hamburg GmbH lässt Bodenverkehrsdienste am Flughafen Hamburg durch verschiedene Tochtergesellschaften ausführen, für deren Beschäftigte ein gemeinsamer Tarifvertrag (TV BVD) gilt. Zuletzt waren, neben weiteren Verbesserungen, die Grundvergütungen um 100 Euro zum 1. Januar 2017, weitere 50 Euro zum 1. Oktober 2017 und weitere 2,5 Prozent zum 1. Januar 2018 erhöht worden. Für die Vergütungsgruppe 1 waren neue pauschale Grundvergütungen eingeführt worden. Die Entgeltregelungen wurden vom dbb zum 31. Dezember 2018 gekündigt. Die übrigen Regelungen zum TV BVD sind zum 31. Dezember 2020 kündbar.

 

zurück