Rettungsdienst Oberhavel GmbH: Tarifkommission beschließt Forderungen

Die nächsten Tarifverhandlungen stehen 2015 an. Die 2012 eingeführten Regelungen sind gekündigt. Die Arbeitgeberseite wurde zu Verhandlungen aufgefordert und ihr jetzt schon unsere Forderungen übersandt. In der ersten Sitzung der dbb Tarifkommission haben wir uns darauf verständigt, die 2012 noch nicht erreichten Ziele weiter zu verfolgen.

Unsere Hauptforderungen lauten:

  • Anhebung der Gehälter der Rettungssanitäter und -sanitäterinnen auf das Niveau der EG 4 des TVöD
  • Anhebung der Gehälter der Rettungsassistenten und -assistentinnen auf das Niveau der EG 6 des TVöD
  • Eingruppierung der Notfallsanitäter und -sanitäterinnen auf Grundlage der Entgeltgruppe 9 des TVöD
  • Dynamische Anbindung an die Gehaltsentwicklung des öffentlichen Dienstes
  • 30 Tage Urlaub für alle Beschäftigten

Im Kern geht es um eine Anpassung der Entgelte nach oben und Bezahlungsgerechtigkeit. Hier gibt es immer noch einen Nachholbedarf. Der Rettungsdienst darf nicht schlechter stehen als andere Beschäftigte des Landkreises. Ein guter Rettungsdienst kostet Geld! Ein schlechter Rettungsdienst kostet Menschenleben!

 

 

zurück