Kommunaler Nahverkehr Berlin

Nahverkehrsgewerkschaft: Tarifverhandlungen gestartet

Am 22. Januar 2013 haben wir die Tarifverhandlungen zum Manteltarifvertrag Nahverkehrsbetriebe Berlin (TV-N Berlin) mit dem Kommunalen Arbeitgeberverband Berlin (KAV Berlin) aufgenommen. In dieser Verhandlungsrunde gab es zwei Schwerpunkte.

Zunächst stellten die Arbeitgeber einen Vorschlag für den Wechsel vom Akkord- in den Zeitlohn für die Arbeitnehmer in den Werkstätten dar. Arbeiten, die derzeit im Akkord ausgeführt werden, sollen ab einem Stichtag ausschließlich im Zeitlohn ausgeführt werden. Unbefristet Beschäftigte sollen beim Wechsel in den Zeitlohn eine Akkordsicherung erhalten. Aus unserer Sicht besteht hier interner Beratungsbedarf, bevor eine Positionierung möglich ist.

 

Anschließend übergaben uns die Arbeitgeber eine Liste mit ihren Forderungen zu den Tarifverhandlungen. Themen dieser Liste sind zum Beispiel:

  • Arbeitszeit / Entgelt
  • Arbeitsbedingungen
  • Anwendungsvereinbarung / Zukunftssicherung / Planungssicherheit

Die einzelnen Forderungen werden durch die Arbeitgeber in den nächsten Tarifverhandlungen am 5. Februar 2013 inhaltlich dargestellt. Erst dann kann eine interne Bewertung durch uns erfolgen.

 

Zu unseren Forderungen, die wir bereits am 14. Dezember 2012 in einem ersten Gespräch vorgestellt haben, haben sich die Arbeitgeber noch nicht geäußert. Dies muss in der nächsten Runde geschehen!

 

Über den weiteren Verlauf der Verhandlungen werden wir berichten.

 

Zum Mitgliederinfo (PDF)

 

zurück