Lübeck Travemünder Verkehrsgesellschaft

LVG: Einigung erzielt

Am 16. November 2017 haben der dbb, der für seine Mitgliedsgewerkschaft NahVG und damit für alle Beschäftigten der Lübeck Travemünder Verkehrsgesellschaft (LVG) verhandelt, und der Arbeitgeber nach langen und herausfordernden Tarifverhandlungen eine Einigung erzielt. Sie beinhaltet finanzielle Perspektiven und Entwicklungsmöglichkeiten für alle Kolleginnen und Kollegen.

Ab dem 1. Oktober 2017 wird das Tabellenentgelt bei einer Laufzeit von 24 Monaten um einen Festbetrag in Höhe von 50 Euro erhöht. Zusätzlich wird ab dem 1. Oktober 2017 eine monatliche Zulage für alle Beschäftigten der LVG in Höhe von 50 Euro eingeführt, die für 24 Monate gezahlt wird. Sollte die Direktvergabe im Jahr 2019 erfolgreich erteilt werden, wird diese Zulage zum Ende der Laufzeit in die Monatsentgelttabelle eingerechnet. Das heißt, das die nächsten Lohntarifverhandlungen 2019 auf der Grundlage der derzeit aktuellen Monatsentgelttabelle plus insgesamt 100 Euro durchgeführt werden. 

  

Außerdem wird ab dem 1. Oktober 2018 die Zulage um weitere 10 Euro auf insgesamt 60 Euro erhöht. Diese 10 Euro werden jedoch nicht tabellenwirksam und entfallen zum 30. September 2019.

 

Die erstmalige Auszahlung wird mit der Abrechnung für Januar 2018 erfolgen. Die rückwirkende Auszahlung für die Monate Oktober bis Dezember 2017 erfolgt auch zu diesem Zeitpunkt.

 

Der Abschluss stellt aus dbb Sicht ein wichtiges und wertschätzendes Signal an alle Beschäftigten dar, die tagtäglich durch ihre Leistung, ihren Einsatz und ihre Motivation zum Erfolg der LVG beitragen. Zudem berücksichtigt er die aktuellen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. In den nächsten Tarifverhandlungen wird dieser Weg gemeinsam fortgesetzt.

 

Der besondere Dank des dbb gilt allen Kolleginnen und Kollegen, die sich in ihrer Freizeit in der Tarifkommission engagiert haben.

 

Hintergrund

Am 1. Oktober 2016 trat der Haustarifvertrag TV-LVG in Kraft, der zwischen dem dbb und dem Arbeitgeber abgeschlossen wurde.

Die Kündigung der Anlage 2 (Monatsentgelttabelle) erfolgte fristgerecht zum 30. September 2017. Die Entgelttarifverhandlungen wurden am 10. Oktober 2017 aufgenommen und am 16. November 2017 mit einer Einigung abgeschlossen.

 

zurück