Treffen mit AIRSYS

Erfahrung soll sich bei neuer Eingruppierung lohnen

Bei einem Workshop mit Vertretern von AIRSYS, dem IT Dienstleister des Hamburger Flughafens, hat der dbb seine Schwerpunkte für mögliche Tarifverhandlungen klargemacht.

Beide Seiten waren sich bei dem Gespräch am 16. Januar 2019 einig, dass ein neues Eingruppierungssystem vereinbart werden solle. Michael Adomat, Verhandlungsführer des dbb, betonte: „Für den dbb ist wichtig, dass zukünftig auch die Erfahrung der Kolleginnen und Kollegen belohnt wird.“ Falls Tarifverhandlungen aufgenommen würden, werde das für den dbb ein zentrales Thema, so Adomat weiter.

 

Das nächste Treffen wurde auf den 13. Februar 2019 terminiert.

 

Hintergrund

Die AIRSYS Airport Business Information Systems GmbH ist eine Tochtergesellschaft des Flughafens Hamburg, die unter anderem Dienstleistungen in den Bereichen Datenverarbeitung und Kommunikation anbietet und die EDV-Systeme des Flughafens Hamburg entwickelt und betreibt. Für die AIRSYS-Beschäftigten ist der Tarifvertrag FHG-Gruppe anwendbar. Die Entgelterhöhungen richten sich nach dem Tarifergebnis im Bereich TVöD und werden zeitverzögert und unter Berücksichtigung der AIRSYS-Besonderheiten übernommen.

 

zurück