Bundesjugendausschuss

Dickes Lob für Einsatz in der Einkommensrunde

Ein dickes Lob gab es von dbb-Chef Klaus Dauderstädt für die gute Arbeit und den tollen Einsatz der dbb jugend während der diesjährigen Einkommensrunde bei Bund und Kommunen. In seinem Lagebericht vor dem mit rund 60 Jung-Gewerkschaftern besetzten Bundesjugendausschuss der dbb jugend, der am 25./26. April 2014 im dbb forum Königswinter tagte, dankte der dbb Bundesvorsitzende dem Nachwuchs ausdrücklich.

Thematischer Schwerpunkt der Bundesjugendausschuss-Sitzung waren insbesondere die anstehenden Europawahlen. Thomas Bemmann, Europa-Referent der dbb-Bundesgeschäftsstelle, und Stefan Kopolt von der AG Jugend in Europa berichteten zur aktuellen Lage vor der EU-weiten Wahl stellten deren aktuelle Arbeitsergebnisse vor. Kopolt kündigte eine Sonderausgabe des dbb jugend magazin t@cker an, die die dbb jugend AG Jugend in Europa anlässlich der Europawahlen erstellt hat und der Anfang Mai erscheinen wird. Zudem hat die dbb jugend anlässlich der Wahl des neuen EU-Parlaments eine Postkarten-Aktion gestartet.

 

Weiter diskutiert wurden vom Bundesjugendausschuss die Themen Kinderrechte, Demografischer Wandel und Diversity. Für die Jugendpolitische Kommission musste ein neuer Stellvertreter nachgewählt werden: Markus Schallenberg von der komba-jugend übernimmt das Amt ab sofort.

 

Bei einer gemeinsamen Abendveranstaltung mit der komba jugend, deren Bundesjugendausschuss zeitgleich in Königswinter tagte, wurde bei einer „Magenta-Party“ kräftig gefeiert.

 

 

zurück