Einkommensrunde 2018

Demo in Berlin: Attraktive Arbeitsbedingungen für junge Menschen schaffen!

„Bei mehr als 200.000 unbesetzten Stellen ist es nur recht und billig, dass Bund und Kommunen endlich in die Zukunft – nämlich in ihren Nachwuchs – investieren“, sagte die Vorsitzende der dbb jugend, Karoline Herrmann, gegenüber den 1.000 Beamten und Angestellten, die sich am 9. April 2018 vor dem Haus der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) in Berlin-Mitte versammelt hatten.

Herrmann weiter: „Wer guten Nachwuchs will, darf nicht über rückgängige Bewerberzahlen jammern, sondern muss attraktive Arbeitsbedingungen für junge Menschen schaffen!“ Fürs Jammern bot die Vorsitzende der dbb jugend dem VKA-Präsidenten, Dr. Thomas Böhle, plakativ ein Taschentuch an. „Wer gute Nachwuchskräfte gewinnen will, muss auch attraktiv sein“, so Herrmann.

 

Die dbb jugend fordert im Rahmen der diesjährigen Einkommensrunde:

 

  • 100 Euro mehr für Azubis
  • 30 Tage Urlaub für Azubis
  • endlich eine verbindliche Zusage zur Übernahme
  • und die Tarifierung einer Ausbildungsvergütung für betrieblich-schulische Ausbildungsgänge
  • die Übernahme der Reisekosten zur Berufsschule

 

zurück