Berufswahl-Initiative

dbb unterstützt „Klischeefrei“

  • Berufswahl-Initiative "Klischeefrei"

Mit seinem Beitritt zur Initiative „Klischeefrei“ in der vergangenen Woche hat der dbb ein klares Zeichen gegen Rollenstereotype und Vorurteile gesetzt, die auch im öffentlichen Dienst noch die Berufswahl junger Menschen negativ beeinflussen könnten, erklärte der dbb Bundesvorsitzende Ulrich Silberbach dazu heute in Berlin: „Der Öffentliche Dienst ist mit seiner Vorbildfunktion ein wichtiger Partner zur Herstellung von Chancengleichheit. Die Initiatoren wünschen sich einen Austausch mit uns und sehen es als Bereicherung, dass der dbb sich dem Netzwerk angeschlossen hat“.

Die Initiative Klischeefrei ist ein Netzwerk von über 130 Institutionen, Verbänden und Gewerkschaften, mit dem Fachwissen bündelt und Verantwortliche verschiedenster Organisationen dabei unterstützt werden sollen, jungen Menschen eine individuelle Berufs- und Studienwahl zu ermöglichen – frei von Geschlechterklischees. Zielgruppen sind alle am Berufswahlprozess beteiligten Institutionen – angefangen bei Einrichtungen der Frühen Bildung, Schulen und Hochschulen, bis hin zu Berufsberatungen, Unternehmen und Eltern. Auf dem Fachportal klischee-frei.de werden für alle Zielgruppen Daten, Fakten und Informationen zur Verfügung gestellt.

 

zurück