dbb Jugendpolitik

dbb jugend fit für 2020

  • Bundesjugendleitung und Jugendpolitische Kommission

Die Jugendpolitische Kommission (JupoKo) stellte in ihrer ersten Sitzung des Jahres gemeinsam mit der Bundesjugendleitung (BJL) die Weichen für 2020. Auf der Tagesordnung stand neben der Forderungsfindung zur Einkommensrunde auch die Planungen konkreter jugendpolitischer Aktionen.

Die JupoKo und die BJL haben in ihrer gemeinsamen Klausursitzung am 31. Januar und 1. Februar 2020 vornehmlich die Forderungen für die Einkommensrunde 2020 mit Bund und Kommunen beraten. Der in der Sitzung erstellte Forderungskatalog, in den auch die Anregungen der Mitgliedsverbände einflossen, wird im Bundesjugendausschuss (BJA) Anfang April 2020 in Königswinter zur abschließenden Beratung und Beschlussfassung vorgelegt. Das Ergebnis geht als wegweisender Impuls in die Forderungsfindung der dbb Tarifkommission ein.

 

Ein weiterer Schwerpunkt lag auf der Planung jugendpolitischer Aktivitäten für das Jahr 2020. Unter dem „Die neue Generation - gesund und umweltbewusst“ erarbeiteten JupoKo und BJL erste Inhalte zu neuen Positionspapieren und entwickelten Ideen für öffentlichkeitswirksame Aktionen.

 

„Die Klausursitzung Anfang des Jahres ist mittlerweile ein fester Bestandteil in der Arbeit der JupoKo", betonte Marco Karbach, Vorsitzender der Kommission. "Wir haben an den beiden Tagen ausreichend Zeit, die Themen des Jahres gut und intensiv vorzubereiten. Durch die Vielfalt an unterschiedlichen Mitgliedsverbänden, die in der JupoKo vertreten sind, werden die Wünsche und Bedürfnisse aller unserer unterschiedlichen Berufsgruppen gleichermaßen gut eingebracht.“

 

zurück