Bündnispartnerschaft

dbb für „Klischeefreie Vielfalt in Kitas“

Der dbb ist dem Bündnis für „Klischeefreie Vielfalt in Kitas“ beigetreten.

Mit einem bundesweiten Aktionstag am 5. Juni 2019 möchten die Organisatoren anhand guter Beispiele aus der Praxis zeigen, welchen wertvollen Beitrag Kindertageseinrichtungen für eine heterogene, vielfältige Gesellschaft leisten können. Dabei sollen die verschiedenen  Heterogenitäts-Dimensionen wie zum Beispiel Alter, Herkunft, Familienform, ökonomische Lebenslage oder Gender ebenso Ausdruck finden wie die verschiedenen Akteure, die die Vielfalt in Kitas abbilden, seien es Kinder, Eltern oder Beschäftigte.

 

In den Kitas gestalten Fachkräfte täglich die Arbeit mit heterogenen Kindergruppen und Eltern. Sie arbeiten hierbei professionell und wertschätzend und tragen dazu bei, herkunftsbedingte Ungleichheiten abzubauen. Andererseits stellt diese Entwicklung Kindertageseinrichtungen vor große Herausforderungen, weil die Ressourcen für die Qualifizierung von Fachkräften oder für entsprechende Konzepte zur Personalentwicklung fehlen.

 

Das Projekt wurde von der Koordinationsstelle „Chance Quereinstieg/Männer in Kitas“ ins Leben gerufen. Träger der Koordinierungsstelle ist die Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin, gefördert wird sie durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

 

Die Koordinationsstelle „Chance Quereinstieg/Männer in Kitas“ und der dbb laden Einrichtungen ein, sich an dem Juni 2019 geplanten bundesweiten Aktionstag zu beteiligen.

 

zurück