One Billion Rising

dbb frauen erheben sich in Solidarität mit Frauen weltweit

  • dbb frauen mit Blume

dbb frauen und unterstützen den internationalen Aufruf „One Billion Rising“ zum 14. Februar 2021. Als Zeichen internationaler Solidarität erheben sie mahnend die Hand gegen Gewalt an Frauen und für mehr Frauenrechte in der ganzen Welt.

„Gerade in Zeiten der Pandemie, in der die Bewegungsfreiheiten stark eingeschränkt sind, müssen wir Frauen und Mädchen, die von Gewalt bedroht oder betroffen sind, noch besser unterstützen als bisher. Frauen haben ein Recht darauf, sicher und gewaltfrei zu leben“, appellierte dbb frauen Chefin Milanie Kreutz mit Blick auf die internationale Protestaktion „One Billion Rising“, die am 14. Februar 2021 weltweit dazu aufruft, ein solidarisches Zeichen für Frauenrechte zu setzen – dieses Jahr unter dem Motto „Rising for Mother Earth“ (englisch für „Erhebt euch für Mutter Erde“).

 

In Deutschland würden Frauen und Mädchen noch zu häufig Opfer von Gewalt, mahnte Kreutz. „Wir müssen auch vor unserer eigenen Haustüre kehren: Jede dritte Frau in Deutschland hat mindestens einmal in ihrem Leben physische und/oder sexualisierter Gewalt erfahren. Das können und dürfen wir nicht länger hinnehmen. Wir müssen uns als Gesellschaft entschieden gegen misogyne Tendenzen stellen“, so die dbb frauen Chefin. Dafür müsse aber auch mehr in den Opferschutz und die gezielte Gewaltprävention investiert werden. „Ganz wichtig ist die gesicherte Finanzierung von Frauenhäusern. Aber auch die Kolleginnen und Kollegen, die etwa bei der Polizei, im Krankenhaus, in Gesundheits- und Jugendämtern, Schulen und Jugendhilfeeinrichtungen tagtäglich einen wichtigen Beitrag zur Gewaltprävention und zum Opferschutz beitragen, müssen für diese Aufgabe materiell und fachlich gut gerüstet sein“, so Kreutz.

 

Darüber hinaus wirbt Kreutz für internationale Solidarität und gemeinsame Lösungen im Kampf für Gleichstellung weltweit: „Frauenrechte sind Menschenrechte, die es auf allen Ebenen zu verteidigen gilt. Wir sind Teil einer globalen Gesellschaft. Deshalb unterstützen wir die Aktion 'One Billion Rising' am 14. Februar und setzen gemeinsam ein Zeichen der internationalen Solidarität.“

 

Hintergrund:

„One Billion Rising“ – englisch für „Eine Milliarde erhebt sich“ – ist eine weltweite Bewegung, die für das Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen und für Gleichstellung steht. Die Kampagnentitel weist auf eine UN-Statistik hin, die besagt, dass eine von drei Frauen – sprich eine Milliarde Frauen weltweit – in ihrem Leben vorsätzlich verletzt, vergewaltigt oder gar getötet werden.

 

 

 

zurück