Charta der Vielfalt unterzeichnet

Der dbb hat den Beschluss des Gewerkschaftstages aus dem Jahr 2012, sich der Charta der Vielfalt anzuschließen, umgesetzt. Damit ist der dbb Unterzeichner der Charta der Vielfalt.

Die Charta der Vielfalt (www.charta-der–vielfalt.de) ist eine Unternehmensinitiative und hat die Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt in der Unternehmenskultur in Deutschland zum Ziel. Durch die Unterzeichnung der Charta der Vielfalt verpflichten sich die Unternehmen und Institutionen, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das frei von Vorurteilen ist. Alle Beschäftigten sollen gleichermaßen respektiert werden - unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität.

 

Die Charta wurde 2006 von vier Konzernen initiiert. Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel ist Schirmherrin der Initiative.

 

Innerhalb kürzester Zeit ist die Charta der Vielfalt zu einem der größten Diversity-Unternehmensnetzwerke in Deutschland geworden. Über 2.300 Unternehmen und Institutionen mit mehr als 7,8 Millionen Beschäftigten haben die Charta als Selbstverpflichtung inzwischen unterschrieben und sich damit zu deren Grundsätzen bekannt.

 

zurück