Brandenburg: Nachgebesserte Besoldungserhöhung beschlossen

Der Landtag von Brandenburg hat wie geplant die Besoldungserhöhungen für die Beamten beschlossen. Auch einem Paket aus Nachbesserungen gegenüber dem ersten Gesetzentwurf wurde zugestimmt. Das teilte der dbb brandenburg am 29. Juni 2017 mit.

Demnach erhalten alle Beamten eine Einmalzahlung von 2.000 Euro, verteilt über die Jahre 2017 bis 2020 (Pensionäre die Hälfte). Jeweils im November sollen nach derzeitigem Stand 800 Euro (2017), in 600 Euro (2018), 400 Euro (2019) und 200 Euro (2020) gezahlt werden.

 

Zudem werde die inhalts- und zeitgleiche Übernahme der jeweiligen Tarifergebnisse sowie eine zusätzliche Erhöhung um jeweils 0,5 Prozent für die Jahre 2019 und 2020 festgeschrieben. Darüber hinaus bleibe es bei der zeit- und inhaltsgleichen Übernahme des Tarifergebnisses 2017 und 2018 plus einem Zuschlag von jeweils 0,5 Prozent in beiden Jahren.

 

zurück