AMEOS Hildesheim und Osnabrück

AMEOS sagt erneut Verhandlungen ab

Nachdem die Arbeitgeberseite schon den ersten Verhandlungstermin am 23. April 2014 kurzfristig abgesagt hatte, hat er nun auch die für den 27. Mai 2014 und 3. Juni 2014 geplanten Verhandlungstermine abgesagt. Uns wurde noch nicht einmal – wie vorher von Arbeitgeberseite zugesagt – ein Angebot zugesandt.

Wir fordern:

  • Aufnahme der Tarifverhandlungen durch AMEOS
  • Vorlage eines verhandlungsfähigen Angebotes

Seit September 2013 verschleppt der Arbeitgeber die Verhandlungen, obwohl die Gewerkschaften hierfür jederzeit zur Verfügung standen und auch weiterhin stehen werden. Denn an jedem Tag, den die Verhandlungen länger dauern, spart der Arbeitgeber Geld - auf Eure Kosten! Wir kämpfen daher für einen Tarifabschluss noch in diesem Jahr!

 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der AMEOS Kliniken in Hildesheim und Osnabrück hatten ihren Unmut über diese Taktik der Arbeitgeberseite bereits am 23. April 2014 deutlich gemacht. Die Gewerkschaften werden sich zeitnah über die weitere Vorgehensweise in dieser Sache verständigen, um unseren Forderungen Nachdruck zu verleihen.

 

Mitgliederinfo "AMEOS sagt erneut Verhandlungen ab" (PDF)

 

zurück