AMEOS Kliniken Hildesheim und Osnabrück: Vollstreik - Notdienstvereinbarung in Kraft

Mit Beginn der Frühschicht werden ab dem 24. Mai 2016 die Kliniken der AMEOS Hildesheim und Osnabrück – bis auf die Nachtschicht – voll und derzeit unbefristet bestreikt!

Am 23. Mai 2016 haben sich die Gewerkschaften mit dem Arbeitgeber auf eine Notdienstvereinbarung geeinigt, die den Personaleinsatz von Beschäftigten während des Streiks regelt, um die erforderliche Notversorgung in den Häusern zu gewährleisten.

 

Der konkrete Personaleinsatz pro Schicht wird durch die Streikleitungen vor Ort im jeweiligen Haus festgelegt und schriftlich fixiert. Der Personaleinsatz erfolgt daher nicht einseitig nach Wahl des Arbeitgebers!

 

Soweit Fragen oder Unklarheiten über eine Einteilung zum Notdienst bestehen, steht die Streikleitungen vor Ort für Fragen zur Verfügung.

 

Hintergrund

Der dbb und ver.di hatten über ein Jahr lang erfolglos mit den Arbeitgebern über einen neuen Manteltarifvertrag verhandelt. Im Januar 2016 kündigten die Gewerkschaften die Tarifverträge mit AMEOS zum 30. April 2016 und richteten die Tarifverhandlungen neu aus. Diese Verhandlungen stockten jedoch immer wieder. Das letzte Arbeitgeberangebot sah eine lineare Steigerung von insgesamt 3,5 Prozent bei einer Laufzeit von 27 Monaten vor. Zum Vergleich: Im TVöD gibt es 4,75 Prozent mehr innerhalb von 24 Monaten. Gleichzeitig wollten die Arbeitgeber die leistungsorientierte Bezahlung von 0,5 Prozent des Jahresgehalts und die Krankenhauszulage von 25 Euro monatlich streichen.

 

zurück