Flughafen Hamburg

AIRSYS – Workshop zur Eingruppierung fortgesetzt

  • Pictogramm Flughaefen

Am 14. Juni 2019 haben sich Vertreter des dbb, der für seine Fachgewerkschaft komba verhandelt, und des Arbeitgebers AIRSYS zu einem letzten Workshop-Termin zum Thema Eingruppierung getroffen. Ziel des Workshops ist es, die anstehenden Tarifverhandlungen über ein neues Eingruppierungssystem bei AIRSYS, dem IT-Dienstleister am Flughafen Hamburg, inhaltlich vorzubereiten.

Die Kollegen der komba hatten sich im Vorfeld der Workshop-Sitzung getroffen, um Tätigkeitsbeschreibungen der AIRSYS-Beschäftigten zu erstellen. Am Beispiel des Administrators (Begriff kann sich aufgrund der Besonderheiten bei AIRSYS noch ändern) haben wir in der heutigen Sitzung das von uns favorisierte System vorgestellt und mit der Arbeitgeberseite die Tätigkeitsbeschreibungen für die verschiedenen Administrator-Ebenen diskutiert. Die Vorschläge wurden von der Arbeitgeberseite positiv aufgenommen und werden jetzt intern geprüft und durch weitere Tätigkeitsbeschreibungen ergänzt.

 

Tarifverhandlungen werden aufgenommen

Nach der internen Bewertung und weiteren Vorarbeiten sollen nach dem Sommer die Tarifverhandlungen über die neue Eingruppierungssystematik beginnen. Der dbb hat erneut klargestellt, dass es sein Ziel ist, die Tätigkeiten attraktiver zu machen und den Beschäftigten bessere Entwicklungsmöglichkeiten zu schaffen.

 

In den kommenden Wochen wird es am Flughafen Hamburg eine Informationsveranstaltung für die Kolleginnen und Kollegen der komba geben, in der der dbb über den Stand der Gespräche informiert. Eine Einladung wird zeitnah verschickt.

 

Hintergrund

Die AIRSYS Airport Business Information Systems GmbH ist eine Tochtergesellschaft des Flughafens Hamburg, die unter anderem Dienstleistungen in den Bereichen Datenverarbeitung und Kommunikation anbietet und die EDV-Systeme des Flughafens Hamburg entwickelt und betreibt. Für die AIRSYS-Beschäftigten ist der Tarifvertrag FHG-Gruppe anwendbar. Die Entgelterhöhungen richten sich nach dem Tarifergebnis im Bereich TVöD und werden zeitverzögert und unter Berücksichtigung der AIRSYS-Besonderheiten übernommen.

 

zurück