92. Vollversammlung des DBJR

Vom 25. bis 27. Oktober 2019 tagte das höchste Gremium des deutschen Bundesjugendrings mit Ihren 29 Mitgliedsorganisationen und 16 Landesverbänden in Berlin. Es gab auch noch allen Grund zu feiern, denn der DBJR wurde am 3. Oktober 70 Jahre jung.

Doch zu Beginn ging es erst einmal an das Sitzungsprogramm. Neben den Neuwahlen des Vorstandes, einer Satzungsänderung, Anträgen zur jugendpolitischen Arbeit des DBJR standen auch spannende Workshops zum gegenseitigen Austausch auf der Tagesordnung. Die Vollversammlung bestätigte die bisherigen Vorsitzenden Lisi Maier und Tobias Köck im Amt. Zu den stellvertretenden Vorsitzenden wurden Daniela Broda, Alma Kleen, Hetav Tek, Matthias Schröder, Marius Schlageter und Wendelin Haag gewählt. Die dbb jugend (Bund) gratuliert herzlich zur Wahl. Die bisherigen stv. Vorsitzenden Jannis Pfendtner und Christoph Röttgers traten aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Wahl an.

 

Highlight der Veranstaltung war der Festakt zum 70. Bestehen des DBJR am Samstagabend in den Räumlichkeiten des DBJR, mit dem das Jubiläum gebührend gefeiert wurde. Auch die Bundeskanzlerin Angela Merkel ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen, dem Geburtstagskind persönlich per Videobotschaft zu gratulieren. Auch sprachen verschiedene Redner zu aktuellen Themen wie der Flüchtlingshilfe oder den aktuellen Vorkommnissen in Halle. Perfekt untermalt wurde die Veranstaltungen durch Auftritte der deutschen Bläserjugend und der deutschen Chorjugend, welche auch Mitglied im deutschen Bundesjugendring sind. Die auf den Festakt folgende Party gab dann noch einmal eine gute Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch.

 

Die dbb jugend (bund) bedankt sich für eine gelungene und interessante Veranstaltung und gratuliert dem DBJR von ganzen Herzen zum 70. Geburtstag.  

 

zurück