Europatag 2018

Zeit zum Rückblick und für Zukunftsvisionen

  • dbb jugend auf dem Europäischen Abend des dbb

Der Europatag am 9. Mai erinnert an die Gründung der Europäischen Union und feiert den Frieden und die Einheit in Europa. “Unter den Bürgerinnen und Bürgern Europas herrscht derzeit eine große Verunsicherung darüber, wie die europäische Zukunft aussehen wird.“ so Philipp Mierzwa, stellvertretender Vorsitzender der dbb jugend.

"Vor allem der noch ungewisse Ausgang der Brexitverhandlungen und die damit verbundenen Auswirkungen bewegen die Menschen. Wir dürfen dieses Referendum jedoch nicht nur als Belastung begreifen, sondern haben jetzt die Chance, deutlich zu machen, dass ein Austritt aus der Union in keinem Fall eine gute Idee ist.“

 

Der von der Europäischen Kommission vergangene Woche präsentierte Entwurf für den mehrjährigen Finanzrahmen, mit dem die finanziellen und politischen Prioritäten für die Jahre 2021 bis 2027 definiert werden, lässt den Wunsch nach einer dringend benötigten, echten Aufbruchstimmung für den Jugendbereich vermissen. Dass der EU-Haushalt trotz Brexit leicht wachsen müsse, wird insbesondere die Bundesregierung fordern, die stärker in junge Menschen investieren sollte. "Eine Verdopplung der Mittel für Erasmus+ bleibt hinter dem Bedarf zurück, wenn der europäische Jugend- und Fachkräfteaustausch, Freiwilligendienste und weitere Jugendinitiativen wirklich mit Leben gefüllt werden sollen“, so Vanessa See, Sprecherin der AG „Jugend in Europa“.

 

„Auch der von uns geforderte Aufbau der Europäischen Säule sozialer Rechte muss trotz der Bestrebungen nach mehr Grenzsicherung und einer gemeinsamen Europäischen Verteidigung finanziell ausreichend untermauert werden. Hier ist noch Luft nach oben.“, sagt Mierzwa. Auch wenn sich die Europäische Union derzeit in einer schwierigen Phase befindet und in einigen Bereichen viel Arbeit bevorsteht, ist der Europatag vor allem eines: ein Feiertag. Wir feiern die Errungenschaften des größten Friedensprojektes der Geschichte und bekennen uns damit auch in Zukunft zu einem vereinten Europa. Die dbb jugend feiert mit und wird die Entwicklungen gemeinsam mit der AG Jugend in Europa und der CESI Youth weiterhin aktiv begleiten.

 

Hintergrund

 

Der Europatag ist der Jahrestag der Schuman-Erklärung von 1950. Der damalige französische Außenminister Robert Schuman hielt an diesem Tag eine Rede zu einer neuen Form der politischen Zusammenarbeit in Europa, auf die die Gründung der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl (auch Montanunion) folgte, die den Grundstein für die heutige europäische Vergemeinschaftung legte.

 

 

zurück