Einkommensrunde 2018

„Das ist nicht die Wertschätzung, die wir verdienen!“

  • dbb jugend bei der Einkommensrunde 2018

Auch die zweite Runde der Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen am 12. und 13. März 2018 in Potsdam endete ohne ein annehmbares Angebot der Arbeitgeber.

„Wir hoffen, dass die Arbeitgeber ihre Haltung bezüglich der Jugendforderungen bis zur nächsten Verhandlungsrunde überdenken und wesentlich verbessern, denn die bisherige Diskussion zeugt nicht unbedingt von einer hohen Wertschätzung für den Nachwuchs“, zeigte sich sich die Vorsitzende der dbb jugend, Karoline Herrmann, empört. „Jeden Tag verrichten die jungen Beschäftigten ihre Arbeit mit großem Engagement und als Dank dürfen sie sich von den Arbeitgebern sagen lassen, dass ihre Forderungen überzogen sind. Das ist nicht die Wertschätzung, die wir verdienen! Nun ist es an der Jugend, auf die Straße zu gehen und ein deutliches Zeichen für unsere berechtigten Forderungen zu setzen.“

 

zurück