dbb aktuell

dbb Nachrichten

Gewerkschaftstag des dbb Hessen

Digitalisierung erfordert Mentalitätswandel

Der dbb Bundesvorsitzende Ulrich Silberbach hat in der Debatte über die Digitalisierung mehr Praxisbezug gefordert.

dbb Chef Silberbach zum Europatag

Bürgernahes Europa: Öffentlicher Dienst unverzichtbar

Zum Europatag am 9. Mai 2018 hat dbb Chef Ulrich Silberbach die europäische Einigung gewürdigt. Entscheidend für den zukünftigen Erfolg des Zusammenschlusses seien starke öffentliche Dienstleistungen.

dbb jugend

Pflegende Kinder und Jugendliche brauchen Hilfe und Entlastung

Mehr Hilfe und konkrete Entlastung für pflegende Kinder und Jugendliche hat die dbb jugend gefordert. „Über 230.000 Kinder und Jugendliche pflegen Familienangehörige, helfen ihnen beim Essen, schmeißen den Haushalt, kümmern sich um jüngere Geschwister“, sagte die dbb jugend Vorsitzende Karoline Herrmann am 14. Mai 2018 in Berlin.

dbb bundesseniorenvertretung

Altersarmut bleibt ein gesellschaftliches Problem

Rentnerinnen und Rentnern in der Bundesrepublik geht es derzeit so gut wie keiner Generation vorher und wahrscheinlich auch keiner danach. Das ist die These des früheren Geschäftsführers des Verbandes der Rentenversicherungsträger und Vorsitzenden des Sozialbeirats der Bundesregierung, Franz Ruland. Die dbb bundesseniorenvertretung widerspricht.

Aus dbb Landesbünden und Mitgliedsgewerkschaften

Baden-Württemberg

Sieben-Punkte-Plan für attraktiven öffentlichen Dienst

Der Landeshauptvorstand des BBW – Beamtenbund Tarifunion hat bei seiner Frühjahrssitzung im Mai 2018 einen Sieben-Punkte-Forderungskatalog zur Attraktivitätssteigerung des öffentlichen Dienstes verabschiedet. Ganz oben auf dieser Liste stehen Korrekturen bei der Besoldung und der Beihilfe.

 

Berlin

Besoldung beim Bund soll Maßstab sein

Der Berliner Senat hat am 15. Mai 2018 eine Besoldungserhöhung für die Landesbeamten der Hauptstadt beschlossen. Demnach soll bis 2021 die durchschnittliche Besoldung der übrigen Länder erreicht werden. Der dbb Berlin fordert hingegen weiter eine Orientierung an der Besoldung der Bundesbeamten.

Mecklenburg-Vorpommern

Pakt für Sicherheit in Mecklenburg-Vorpommern

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig hat vor knapp zwei Monaten gegenüber dem dbb Landesbund zugesagt, zukünftig 15 Millionen Euro zusätzlich in die Innere Sicherheit investieren zu wollen. Am 17. Mai 2018 hat sie das Maßnahmenpaket vorgestellt, dass der dbb mecklenburg-vorpommern begrüßte.

Sachsen-Anhalt

Dynamisierung der Jahressonderzahlung: Finanzminister gesprächsbereit

Bei einem Gespräch am 7. Mai 2018 hat sich Finanzminister André Schröder gegenüber dem dbb sachsen-anhalt hinsichtlich einer Dynamisierung der Jahressonderzahlung für Beamte gesprächsbereit gezeigt.

Rheinland-Pfalz

Arbeitsbedingungen im öffentlichen Dienst: Nur weiche Faktoren reichen nicht

Der dbb rehinland-pfalz hat im Gespräch mit der Landtagsfraktion der Grünen eine bessere Bezahlung für den öffentlichen Dienst gefordert. „Es reicht nicht, nur weiche Faktoren wie Betriebliches Gesundheitsmanagement oder Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu betonen“, sagte Axel Schaumburger, stellvertretender dbb Landesvorsitzender, am 11. Mai 2018.

Deutsche Polizeigewerkschaft

BGH lässt Dashcam-Aufnahmen als Beweismittel zu

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat mit Urteil vom 15. Mai 2018 die Aufnahmen von Dashcams (Kameras zur Fahrtaufzeichnung im Auto) vor Gericht als Beweismittel zugelassen. Bisher hatten Gerichte dies stets aus Gründen des Datenschutzes abgelehnt. Da Unfallbeteiligte aber ohnehin umfangreiche Angaben machen müssten, sei das Datenschutzrecht nachrangig, so der BGH. Die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) begrüßte die Entscheidung.

Verband Bildung und Erziehung

Ramadan: Grundschulkinder sollten nicht fasten

„Wir akzeptieren die Ausübung religiöser Pflichten. Grundschulkinder jedoch müssen nicht fasten und sie sollten es auch nicht. Über eine so lange Zeit keine Nahrung und vor allem nichts zu trinken zu sich zu nehmen, kann das körperliche Wohlbefinden, die Konzentrationsfähigkeit und dadurch auch die Schulleistungen insbesondere von Kindern unter 12 Jahren stark beeinträchtigen“, sagt Udo Beckmann, Bundesvorsitzender des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE), anlässlich des am 16. Mai 2018 beginnenden islamischen Fastenmonats (Ramadan).

 

komba gewerkschaft/DBSH

Allgemeiner Sozialer Dienst: Personal am Limit

Die komba gewerkschaft hat bundesweite Standards im Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD) gefordert. „Es dürfen nur so viele Fälle auf einen Beschäftigten kommen, wie es im Rahmen einer korrekten und verantwortungsvollen Bearbeitung möglich ist“, fordert Sandra van Heemskerk, stellvertretende Bundesvorsitzende der komba gewerkschaft, am 14. Mai 2018.

 

Kurz notiert

Namen und Nachrichten

Weitere Nachrichten-Splitter aus allen dbb-Bereichen.