„dbb aktuell“ – der wöchentliche Informationsdienst - Archiv 2016

Alle Dokumente stehen Ihnen als PDF zur Verfügung

 

Nr. 47/2016

Länder-Einkommensrunde 2017: dbb fordert 6 Prozent - Dauderstädt: „Einkommensschere schließen!“ +++ dbb befürwortet schärfere Strafen für Angriffe auf Beschäftigte im öffentlichen Dienst +++ Niedersachsen: Harsche Kritik am neuen Besoldungsgesetz +++ VBB: Attraktivitätsprogramm für Beamte in der Bundeswehr überfällig +++ u.v.m.

 

Nr. 46/2016

dbb Branchentag in Düsseldorf: Beschäftigte fordern neue Entgeltordnung für die Länder +++ Bundesteilhabegesetz: Neuregelung mit Defiziten +++ NRW: Jubiläumszuwendung hat noch Verbesserungspotenzial +++ DPolG zum OSZE-Gipfel in Hamburg: Polizei ist vorbereitet +++ u.v.m.

 

Nr. 45/2016

dbb gehört zu Erstunterzeichnern des Manifests „Haltung zählt“ +++ Arbeit 4.0: Flexibel heißt nicht grenzenlos +++ dbb berlin zum Koalitionsvertrag: Stellenwert des öffentlichen Dienstes ist gewachsen +++ VBE: Es fehlt ein bildungspolitisches Gesamtkonzept +++ u.v.m.

 

Nr. 44/2016

Forderung nach Stellenaufstockung im öffentlichen Dienst bekräftigt +++ dbb Branchentag: Sicherheit auf Fernstraßen ist in Gefahr +++ Sachsen-Anhalt: Finanzausschuss des Landtages winkt Besoldungsgesetz durch +++ Neue BSBD-Bundesleitung will mehr Einheitlichkeit im Strafvollzug +++ u.v.m.

 

Nr. 43/2016

Erwerbstätigenversicherung: Ein Verlustgeschäft +++ Infrastrukturgesellschaft des Bundes: Keine Verschlechterungen für Beschäftigte zulassen +++ Öffentlicher Dienst in Niedersachsen: Aufgabenkritik der Landesregierung kommt nicht voran +++ BDZ begrüßt Erhöhung der Planstellen in der Zollverwaltung +++ u.v.m.

 

Nr. 42/2016

Pensionen: Fakten statt Vorurteile – dbb zum Versorgungsbericht der Bundesregierung +++ Branchentag in Neubrandenburg: Lehrerberufe müssen attraktiver werden +++ Beamte in Niedersachsen: Änderungen beim Familienzuschlag geplant +++ Arbeitsstättenverordnung modernisiert: BTB fordert Kontrollen +++ u.v.m.

 

Nr. 41/2016

Bundesinnenminister: Mehr Migranten für öffentlichen Dienst gewinnen +++u.v.m.

 

Nr. 40/2016

Start der dbb Branchentage in Rostock: „Beschäftigte der Länder erwarten ein kräftiges Plus beim Einkommen“+++Spitzengespräch: Öffentlicher Dienst im Fokus +++Abschlussbericht „Gut leben in Deutschland – was uns wichtig ist“ - Bürgerdialog: Worten müssen Taten folgen +++60 Jahre dbb jugend: Gewerkschaftsnachwuchs ist unverzichtbar+++dbb jugend: Bundesjugendausschuss und Parlamentarischer Abend +++Lohngerechtigkeit: Strukturelle Benachteiligung von Frauen endlich anpacken +++u.v.m.

 

Nr. 39/2016

Anhörung im Bundestag: Versorgungsrücklage sichert Beamtenversorgung nachhaltig+++Anstieg von Leiharbeit verhindern – Arbeitnehmerüberlassungsgesetz: dbb kritisiert geplante Änderung+++dbb saar: Finanzpakt ist Chance für das Saarland+++dbb m-v erwartet Verbesserungen im Personalvertretungsrecht+++u.v.m.

 

Nr. 38/2016

Einkommensrunde: Branchentage beginnen Ende Oktober+++Zusatzversorgung: Neuregelungen der Startgutschriften angestrebt+++Verwaltungsreform in Thüringen: Personalrahmenkonzept vorgelegt+++Höchstrichterliches Urteil: Behörden dürfen Steuer-CDs nutzen – DSTG sieht sich bestätigt+++u.v.m.

 

Nr. 37/2016

Großes Defizit in der Anerkennung von Berufen im öffentlichen Dienst+++Tag der Deutschen Einheit: „Mut für Neues“ - Öffentlicher Dienst bereit für Veränderung+++Finanzierung der Beamtenpensionen: Nordrhein-Westfalen drückt sich+++Weltlehrertag: VBE fordert „Verbeamtung statt Luftschlösser“+++

u.v.m.

 

Nr. 36/2016

Eigenthaler: Personalmangel in der Finanzverwaltung gefährdet Steuergerechtigkeit+++Bundesbeihilfeverordnung: Sinnvolle Weiterentwicklungen+++Gewalttätige Fußball-Rowdies gehören nicht ins Stadion+++Neuer Vorstand gewählt - VRB jetzt mit Doppelspitze+++u.v.m.

 

Nr. 35/2016

Bildung: Länder sollen mehr investieren+++11. dbb Medienkonferenz: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk bleibt unverzichtbar+++Stellenabbau in der Landesverwaltung - Kritik vom dbb rheinland-pfalz+++Gewerkschaftstag der komba bestätigt Silberbach im Amt+++u.v.m.

 

Nr. 34/2016

Dauderstädt: Soziale Frage entscheidet über Zukunft der EU+++Protestkundgebung der Beschäftigten Stadt Naunhof: Eine Woche Streik-Pause?+++Koalitionsverhandlungen in M-V Knecht: Schluss mit besoldungstechnischen Experimenten+++VBE unterstützt Initiative „Schule gegen sexuelle Gewalt“+++u.v.m.

 

Nr. 33/2016

Stadt Naunhof: Zunächst drei Tage Streik +++ Bundesbeamte: Bewegung beim Thema Arbeitszeit +++ dbb Hessen besorgt über Gewalt gegen Mitarbeiter im öffentlichen Dienst +++ VBE: Lehrermangel gefährdet Alphabetisierung +++ u.v.m.

 

Nr. 32/2016

Stadt Naunhof: Streiks werden ausgeweitet +++ Arbeitszeitdialog – Silberbach: Beschäftigte wollen Arbeitszeit-Souveränität +++ BBB unterstützt Weiterentwicklung des „Neuen Dienstrechts“ +++

DSTG begrüßt EU-Steuerentscheidung gegen Apple +++ u.v.m.

 

Nr. 31/2016

dbb Bürgerbefragung 2016: Deutsche wollen „starken Staat“ und einheitliche Beamtenbesoldung +++ Rendite staatlicher Pensionsfonds sinkt dbb Chef Dauderstädt: Vermögen flexibel und konservativ anlegen +++ Europäische Sozialpolitik: dbb setzt auf Konsens zwischen EU und Mitgliedsstaaten +++ u.v.m.

 

Nr. 30/2016

Neue Stellen im öffentlichen Dienst - Dauderstädt: Personalausstattung weiterhin unzureichend +++ dbb brandenburg: Eintritt in die Entgeltordnung für Lehrekräfte mit vielen Problemen +++ dbb-sachsen anhalt: dbb Landeschef zur Bundeswehr im Inneren: „politische Ohnmachtserklärung“ +++ Weselsky: Bekenntnis zur Schiene fehlt +++ Steuereinnahmen: Steuerprüfer in NRW treiben 6,3 Milliarden Euro ein +++ u.v.m.

 

Nr. 29/2016

Besoldung in Sachsen-Anhalt: Ladebeck kritisiert „verfassungskonformen Mindestlohn“ +++ Neue Laufbahnverordnung in Nordrhein-Westfalen: „Alter Wein in neuen Schläuchen“ +++ Schleswig-Holstein: Landesbeamtenrecht wird modernisiert +++ Rettungskräfte mit Steinen beworfen: dbb m-v findet Gewalt gegen Helfer skandalös +++ DPolG-Chef gegen Bundeswehr-Einsatz im Innern +++ u.v.m.

 

Nr. 28/2016

Baden-Württemberg: BBW und Landesregierung nähern sich weiter an +++ Haushalt 2017: Hessische Beamte sollen zusätzliches Personal mitfinanzieren +++ DPolG gegen Bundeswehreinsatz im Innern +++ Kooperationsmodell soll Öffentliche Gesundheitsdienst stärken +++ u.v.m.

 

Nr. 27/2016

Hessen: Nachbesserung bei Beamtenbesoldung unzureichend+++Schleswig-Holstein bringt Versorgungsfonds auf den Weg+++BBB: Flächendeckende Erfolge bei den Personalratswahlen+++Öffentlicher Dienst in Baden-Württemberg: BBW und Kommunale

Spitzenverbände für leistungsgerechte Bezahlung+++Angriff in Regionalexpress: DPolG wehrt sich gegen „parlamentarische Klugscheißerei“+++u.v.m.

 

Nr. 26/2016

Bund beschließt Besoldungsanpassung und Versorgungsrücklage - dbb: Zusagen werden eingehalten+++dbb Forderung zu Arbeit 4.0: Beschäftigte sollen Arbeitszeit selbstbestimmt gestalten+++dbb bundesfrauenvertretung präsentiert neue Fachbroschüre: Frauen 4.0 - zum digitalen Wandel im öffentlichen Dienst+++u.v.m.

 

Nr. 25/2016

Flüchtlingsgipfel - dbb Chef: Öffentlicher Dienst mit hohem Engagement+++dbb bundesfrauenvertretung unterstützt FairPay-Bündnis: Lohngerechtigkeit jetzt!+++BBW im Gespräch mit Führung des Landesrechnungshofs+++Wendt für private Sicherheitsfirmen in Schwimmbädern+++u.v.m.

 

Nr. 24/2016

Mehr Lohngerechtigkeit durch den Gesetzgeber+++dbb Vize Claus Weselsky in Naunhof: Werden gemeinsam kämpfen+++Eigenthaler: Steuergerechtigkeit ist von unverzichtbarer Bedeutung+++DPolG: Gefahr terroristischer Attacken in Europa bleibt hoch+++u.v.m.

 

Nr. 23/2016

dbb Chef bei Meseberger Gespräch - Tarifbindung: Öffentliche Arbeitgeber müssen Vorbilder sein +++Internationaler Tag des öffentlichen Dienstes: Europäische Union soll öffentliche Investitionen fördern und soziale Rechte stärken+++BBB sieht öffentlichen Dienst in Bayern als „Arbeitgeber mit Vorbildfunktion“+++dbb und DPoG lehnen "Hilfspolizei" im Einsatz gegen Einbrecher ab+++u.v.m.

 

Nr. 22/2016

E-Government kommt viel zu langsam voran – Beschäftigte erwarten echten digitalen Aufschwung+++Innenministerkonferenz tagt im Saarland – Dauderstädt: „Null Toleranz für Gewalt gegen Beschäftigte“+++Landtag beschließt das Gesetz zur Modernisierung des Dienstrechts in NRW+++Weselsky: Traumberuf Lokführer geht nicht unter+++u.v.m.

 

Nr. 21/2016

Kaum verbesserte Betriebsratsrechte bei Leiharbeit und Werkverträgen+++Gewalt gegen Beschäftigte im öffentlichen Dienst: dbb jugend fordert Datenbasis und Maßnahmenkatalog+++u.v.m.

 

Nr. 20/2016

dbb Chef: Finger weg von funktionierendem System der Altersabsicherung+++Soziale Selbstverwaltung - Sozialwahl stärker in den Fokus rücken+++dbb rheinland-pfalz kritisiert pauschalen Personalabbau und fordert Einbindung+++GdS: Erneut Streik bei der Securvita Krankenkasse in Hamburg+++u.v.m.

 

Nr. 19/2016

dbb forum ÖFFENTLICHER DIENST - Beamte: Mehr Einheitlichkeit bei Besoldung und Versorgung+++

Renten-Debatte: Dauderstädt für Vorsorge- und Betriebsrentenpflicht+++dbb schleswig-holstein für Prüfungsrecht des Landesrechnungshofs bei Eingliederungshilfe+++Kriminalstatistik 2015 – DPolG fordert mehr Polizei und besseren Informationsaustausch+++u.v.m.

 

Nr. 18/2016

IT-Zentrum des Bundes: Beschäftigte einbinden+++Neue Landesregierung: BBW bereitet sich auf schwere Zeiten vor+++BDF will ein „Gesamtkonzept Wald“+++u.v.m.

 

Nr. 17/2016

Leiharbeit und Werkverträge: dbb fordert schärfere Gesetze gegen Lohndumping+++Bundesagentur für Arbeit: Mehr Geld für die Beschäftigten+++Novellierung des Mutterschutzrechts: dbb bundesfrauenvertretung begrüßt geplante Gleichbehandlung+++u.v.m.

 

Nr. 16/2016

Einkommensrunde 2016 für den öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen: „Die Einigung ist sachgerecht, nachhaltig und fair“+++Beamte: Soziale Absicherung muss erhalten bleiben+++BBB: Stellenstreichungen zurücknehmen+++Öffentlicher Gesundheitsdienst: Bei der Nachwuchswerbung nahezu chancenlos+++u.v.m.

 

Nr. 15/2016

Öffentlicher Dienst: Einkommensrunde 2016 für Bund und Kommunen - Zweite Warnstreikwelle im öffentlichen Dienst +++ dbb fordert mehr Wertschätzung für den öffentlichen Dienst +++dbb rheinland-pfalz kritisiert Personalabbaupläne im Koalitionsvertrag der neuen Landesregierung: Hokuspokus im öffentlichen Dienst +++VBOB zur Zukunft der Stasiunterlagen-Behörde: Beschäftigte nicht vergessen +++u.v.m.

 

Nr. 14/2016

Einkommensrunde 2016 für den öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen: Bundesweite Warnstreiks+++Unruhige Zeiten besondere Herausforderung für Bildungsberufe+++dbb berlin erfolgreich: Jubiläumszulage wird wieder eingeführt+++DPhV: Länder verschleiern Unterrichtsausfall+++u.v.m.

 

Nr. 13/2016

Öffentlicher Dienst: Einkommensrunde 2016 für Bund und Kommunen - Russ: Arbeitgebern fehlt jeder Wille zum Durchbruch+++dbb zu Panama-Papieren: Politik muss Steueroasen und Briefkastenfirmen konsequent bekämpfen+++Europäischer Abend: Europa braucht neuen gemeinsamen Aufbruch+++Frauenpolitische Fachtagung - IT und Arbeitswelt: Aus Dauer-Erreichbarkeit darf keine Ausbeutung werden+++dbb bundesfrauenvertretung: Frauenförderung muss beförderungsrelevant sein+++Naunhof: Stadt bietet Verhandlungen an – Streiks ausgesetzt+++u.v.m.

 

Nr. 12/2016

Einkommensrunde 2016 für Bund und Kommunen: Erste Warnstreikwelle im öffentlichen Dienst+++dbb und BMI: Veranstaltung zu Gewalt gegen Beschäftigte im öffentlichen Dienst+++Zeichen stehen auf Grün-Schwarz – BBW wirbt für konstruktives Miteinander+++DSTG fordert konsequenten Kampf gegen Briefkastenfirmen+++u.v.m.

 

Nr. 11/2016

Öffentlicher Dienst: Einkommensrunde 2016 für Bund und Kommunen/Russ: Beschäftigte nicht zur Haushaltssanierung missbrauchen +++ dbb forum ÖFFENTLICHER DIENST: Zehn Jahre danach: Föderalismusreformen und die Folgen für den öffentlichen Dienst +++ Sachsen: Gespräche zur Beamtenbesoldung erfolgreich abgeschlossen +++ Integration: dbb Lehrerverbände und KMK fordern Bundesmittel zur Bewältigung der Aufgaben +++ u.v.m.

 

Nr. 10/2016

dbb und BMI: Konferenz „Gewalt gegen Beschäftigte im öffentlichen Dienst“+++Änderungen für Bundesbeamte - Sonderurlaub: dbb begrüßt Fortschritt+++Gutachten vorgelegt: Beamtenbesoldung in Hessen grundgesetzwidrig+++Kfz-Steuer: BDZ wirft Medien „Tatsachenverdrehung“ vor+++u.v.m.

 

Nr. 09/2016

20.000 Kolleginnen und Kollegen mehr: dbb Mitgliederwerbung bringt starken Zuwachs+++Internationaler Frauentag: Heute für morgen Zeichen setzen+++Zahl der Angriffe gegen Beschäftigte nimmt zu – Gewaltprävention im öffentlichen Dienst verbessern+++Zweiter Gleichstellungsbericht der Bundesregierung: Frauen im öffentlichen Dienst nicht ausbremsen+++Demografiestrategie der Bundesregierung - dbb jugend fordert mehr Informationen über Ausbildungen im öffentlichen Dienst+++u.v.m.

 

Nr. 08/2016

dbb Vize Stich: „Der Staat muss mehr investieren“+++BA-Vorstand Scheel im „dbb magazin“: Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt braucht langen Atem+++Rheinland-Pfalz: Kommunale Spitzenverbände und dbb unterzeichnen Erklärung gegen Gewalt+++DPVKOM bekräftigt Entgeltforderung für Telekom-Beschäftigte+++u.v.m.

 

Nr. 07/2016

dbb-Vize Lühmann: Europäische Integration ohne offene Binnengrenzen nicht vorstellbar+++Wildfeuer fordert diskriminierungsfreie Beurteilungspraxis im öffentlichen Dienst+++Landesverwaltung Brandenburg: Fahrplan steht – Gemeinsame Arbeitsgruppen von Gewerkschaften und Arbeitgebern+++GDL-Chef: Sicherheitslücken müssen geschlossen werden+++u.v.m.

 

Nr. 06/2016

Einkommensrunde öffentlicher Dienst von Bund und Kommunen 2016 - dbb: Beschäftigte fordern fairen Anteil am wirtschaftlichen Erfolg+++Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf: Verbesserungen für Bundesbeamte+++Haushaltsplus: dbb m-v bekräftigt Personalforderung+++DSTG: Bargeld-Obergrenze kaum wirksam im Kampf gegen Schwarzgeld+++u.v.m.

 

Nr. 05/2016

Personalnot und Nachwuchsmangel werfen Schlaglichter auf Einkommensrunde 2016+++Branchentage erfolgreich abgeschlossen - Einkommensrunde 2016: Bessere Bezahlung kann nur der Anfang sein+++Vor Landtagswahlen in Sachsen-Anhalt 2016: Gespräche nonstop+++Polizeigewerkschaft: Bis zu 20 Millionen Überstunden angehäuft+++u.v.m.

 

Nr. 04/2016

dbb gegen Zerschlagung der Auftragsverwaltung – Länderzuständigkeit für Bundesfernstraßen hat sich bewährt+++dbb-Spitze im Interview - Flüchtlinge: Der öffentliche Dienst war schlecht vorbereitet+++u.v.m.

 

Nr. 03/2016

Branchentage zur Einkommensrunde 2016: Bund und Kommunen müssen investieren+++

Gespräch mit BMI-Staatssekretär: IT-Systeme vereinheitlichen+++u.v.m.

 

Nr. 02/2016

Einkommensrunde 2016: Branchentage erfolgreich gestartet+++dbb Vize Hollmann: Zu wenige Frauen in Führungspositionen+++GdS erzielt richtungweisenden Tarifabschluss für AOK-Beschäftigte+++DPHV: Gemeinschaftsschulstudie enttäuschend+++u.v.m.

 

Nr. 01/2016

57. dbb Jahrestagung in Köln: „Herausforderung für die Demokratie – Politik contra Bürger?“+++Einkommensrunde öffentlicher Dienst von Bund und Kommunen: Branchentage: Straßenwärter starten Diskussion+++SBB fordert Wiedereinführung der Sonderzahlungen+++DPolG fordert Einsatz von intelligenter Videotechnik und Bodycams+++u.v.m.

zurück