Masterstudiengang

An der FH Bund wurde in Umsetzung des sog. „Bologna-Prozesses“ ein Masterstudiengang eingerichtet. Ziel ist, für den gehobenen Verwaltungsdienst einen Aufstieg zu ermöglichen, der mit dem Erwerb eines anerkannten akademischen Grades verbunden ist, wie ihn auch Laufbahnbewerber für den höheren Dienst vorweisen müssen. Dieser Studiengang wird berufsbegleitend durchgeführt und ist modular angelegt. Dies ist besonders familienfreundlich, weil gerade Beschäftigte mit Familien- oder Betreuungspflichtenhäufig das „klassische“ Aufstiegsverfahren mit längeren Abwesenheiten schlecht bewältigen konnten.

zurück