dbb Bundesseniorenkongress

Gewählt und beschlossen haben die 136 stimmberechtigten Delegierten aus allen Mitgliedsgewerkschaften und Landesbünden aus der gesamten Bundesrepublik am 18. und 19. November 2013 in Berlin den Vorstand der neuen dbb bundesseniorenvertretung sowie das Programm für die kommenden fünf Jahre. Die dbb Senioren werden künftig mit einer Stimme sprechen, ihre Forderungen selbstbewusst in die Öffentlichkeit tragen und deren Umsetzung von der Politik verlangen. Kurz: Die dbb Seniorenpolitik wird spannend. 

 

Termin 2. Bundesseniorenkongress: 29./30. Oktober 2018, dbb forum berlin


Meldung von stimmberechtigten Delegierten und Gastdelegierten (PDF)

Namentliche Meldung der Delegierten: 28. Juni 2018

Antragsformular (PDF)

Antragsfrist: 3. September 2018

Allgemeine Hinweise (PDF)

Wahlordnung (PDF)Geschäftsordnung (PDF)Hinweis zur Reisekostenregelung (PDF)

Einladung

Anfahrt Hotel

 

Ablaufplan (Stand: 7. Mai 2018, Änderungen vorbehalten)

  • 28. Oktober 2018
  • 14:00 Uhr – 19:00 Uhr
  • Anmeldung der bereits an diesem Tag anreisenden stimmberechtigten Delegierten und Gastdelegierten im H4 Hotel am Alexanderplatz
  • 29. Oktober 2018
  • 10:00 Uhr – 12:30 Uhr
  • Anmeldung und Mittagsimbiss im dbb forum berlin
    Hinweis: Damit alle stimmberechtigten Delegierten und Gastdelegierten zu Beginn der Arbeitstagung angemeldet sein können, ist es empfehlenswert, die Anreise bis 11:00 Uhr einzuplanen.
  • 12:30 Uhr - 18:00 Uhr
  • Arbeitstagung im dbb forum berlin
  • 15:00 Uhr – 15:30 Uhr
  • Kaffeepause im dbb forum berlin
  • ab 19:30 Uhr
  • Sektempfang und Abendveranstaltung im H4 Hotel am Alexanderplatz
  • 30. Oktober 2018
  • 9:00 Uhr – 10:30 Uhr
  • Arbeitstagung im dbb forum berlin
  • 10:30 Uhr – 11:00 Uhr
  • Kaffeepause
  • 11:00 Uhr – 13:00 Uhr
  • Öffentliche Veranstaltung im dbb forum berlin
  • 13:00 Uhr – 14:00 Uhr
  • Mittagsimbiss
  • 14:30 Uhr – 15:30 Uhr
  • konstituierende Sitzung der neuen Geschäftsführung

Nachrichten zum Bundesseniorenkongress


1. Bundesseniorenkongress

Angemessene Beteiligung älterer Menschen für Gesellschaft unverzichtbar

Senioren angemessen zu beteiligen ist für die Gesellschaft im Zeichen demografischer Veränderungen unverzichtbar. Das hat der dbb Bundesvorsitzende Klaus Dauderstädt betont. Dies sowie die Vermeidung von Altersarmut und die Stabilisierung der Alterssicherungssysteme werden für die

Selbstbewusstes Auftreten gegenüber der Politik angekündigt

dbb jetzt mit Bundesseniorenvertretung

Wolfgang Speck
Unter dem Dach des dbb beamtenbund und tarifunion hat sich auf dem 1. Bundesseniorenkongress des gewerkschaftlichen Dachverbandes am 18. November 2013 in Berlin eine Bundesseniorenvertretung konstituiert. Sie soll die besonderen gewerkschafts- und gesellschaftpolitischen Interessen
ältererWeiter
zurück