dbb Jahrestagung Köln 2012

Gewerkschaften, Wirtschaft und Politik zum demographischen Wandel: Koordiniertes Vorgehen erforderlich

Bei der 53. dbb Jahrestagung in Köln haben Vertreter von Politik, Wirtschaft und Gewerkschaften am 10. Januar 2012 Möglichkeiten erörtert, wie den Folgen des demographischen Wandels begegnet werden kann. Bei einer Podiumsdiskussion unterstrichen der Vorsitzende des Innenausschusses des
DeutschenWeiter

Weise: Chancen des demographischen Wandels nutzen

Die negativen Auswirkungen des demographischen Wandels auf den Arbeitsmarkt - 2030 werden in der Bunderepublik voraussichtlich schätzungsweise 5 Millionen Arbeitskräfte fehlen - bieten nach Ansicht des Vorstandsvorsitzenden der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise, auch Chancen für

Merkel über öffentlichen Dienst: „Der Bürger will, dass es klappt“

Bei der 53. dbb Jahrestagung in Köln hat Bundeskanzlerin Angela Merkel am 9. Januar 2012 die Herausforderungen durch den demographischen Wandel - insbesondere für den öffentlichen Dienst - skizziert. „Wir werden weniger, vielfältiger und im Durchschnitt älter“, so Merkel. In dieser
verändertenWeiter

Podiumsdiskussion auf der 53. dbb Jahrestagung

Vertreter der Bundestagsfraktionen fordern zukunftsfähigen öffentlichen Dienst

Die aktuelle Lage des öffentlichen Dienstes war Gegenstand einer Podiumsdiskussion mit Vertretern der Fraktionen des Deutschen Bundestages am 9. Januar 2011 auf der Kölner dbb Jahrestagung. Einig war sich das Podium in der Einschätzung, dass das Berufsbeamtentum nicht nur eine
Vergangenheit,Weiter

Peter Heesen zur Eröffnung der 53. dbb Jahrestagung

dbb Chef fordert Reformen im öffentlichen Dienst

Der dbb Bundesvorsitzende Peter Heesen hat am 9. Januar 2012 in Köln umfassende Reformen im öffentlichen Dienst gefordert. Dabei gehe es sowohl um die Entgelte als auch um die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten, sagte Heesen in seiner
pdf(this.href)"Weiter