Sozial- und Erziehungsdienst: Echte Wertschätzung. Jetzt!

Beraten, erziehen, betreuen, pflegen, fördern, helfen – und noch viel mehr! Die Aufgaben im Sozial- und Erziehungsdienst sind vielfältig, aber eins haben sie alle gemeinsam: Der Mensch steht stets im Mittelpunkt. Jeden Tag vollbringen die Beschäftigten dort Höchstleistungen, damit unsere Gesellschaft auch eine Gemeinschaft bleibt.
Das verdient echte Wertschätzung. Jetzt!

 

Nachrichten und Hintergrundinfos zum Sozial- und Erziehungsdienst

Allgemeine Soziale Dienste: Studie offenbart prekäre Arbeitssituation

Zu wenig Personal, schlechte Raumausstattung, zu viele Fälle: Die Bandbreite struktureller Defizite in Jugendämtern ist groß, wie eine aktuelle Studie der Hochschule Koblenz belegt. Der dbb und seine Fachgewerkschaften Deutscher Berufsverband für Soziale Arbeit (DBSH) und komba gewerkschaft
fordernWeiter

Jugend- und Familienministerkonferenz

Frühkindliche Bildung: Initiative gegen Personalmangel

Kita
Die Jugend- und Familienministerkonferenz hat Empfehlungen verabschiedet, um dem Personalmangel in der frühkindlichen Bildung entgegenzuwirken. Der dbb Bundesvorsitzende Ulrich Silberbach begrüßt die Initiative, fordert aber weitergehende
Maßnahmen.Weiter

Deutscher Kita-Preis

Chancengerechtigkeit: Kita-Qualität ist entscheidend

Verleihung des Deutschen Kita Preises
"Gute Kitas sind der Schlüssel zu mehr Chancengerechtigkeit", erklärte Jutta Endrusch, Stellvertretende Vorsitzende der dbb bundesfrauenvertretung, anlässlich der Verleihung des Deutschen Kita-Preises am 2. Mai 2018 in Berlin. Endrusch war für den dbb beamtenbund und tarifunion als Jurymitglied

Frühkindliche Bildung

Kita-Qualität: Gute Arbeitsbedingungen sind entscheidend

Kita
Die neue Bundesregierung will die Kita-Qualität verbessern. Gelingen wird das nur mit guten Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten, haben der dbb Bundesvorsitzende Ulrich Silberbach und die Vorsitzende der dbb bundesfrauenvertretung Helene Wildfeuer
betont.Weiter

VBE zur DKLK-Studie 2018

Kita-Leitungen: Anerkennung durch die Politik - Fehlanzeige!

„Es ist ein Armutszeugnis für die Politik, wenn gerade einmal zwei Prozent der befragten Kita-Leitungen sagen, dass sie sich von ihr spürbar unterstützt fühlen“, sagte Udo Beckmann, Bundesvorsitzender des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE), am 7. März 2018 mit Blick auf die Ergebnisse
einerWeiter

dbb Chef Silberbach

Frühkindliche Bildung und Erziehung müssen gestärkt werden

Kinderbetreuung
Der dbb Bundesvorsitzende Ulrich Silberbach hat die Pläne der möglichen „Großen Koalition“ auf Bundesebene zur Stärkung der frühkindlichen Bildung und Erziehung
begrüßt.Weiter

Silberbach: Kita-Personal verdient bessere Bezahlung

„Attraktive Arbeitsbedingungen sind nicht nur für die Fachkräftegewinnung wichtig, sondern eine Frage der Gerechtigkeit angesichts der Spitzenleistungen der Erzieherinnen und Erziehern in den Kitas“, sagte der stellvertretende dbb Bundesvorsitzende Ulrich Silberbach am 29. August
2017.Weiter

SEV-Fachtagung in Leipzig

Vor- und Nachbereitung in Kitas: Qualität braucht Zeit

Angesichts der vielen Freizeit, die Erzieherinnen und Kita-Leitungen jede Woche opfern, um die Vorgaben des Sächsischen Bildungsplans zu erfüllen, fordert der Sächsische Erzieherverband (SEV) eine deutliche Verbesserung der Arbeitsbedingungen. Dazu gehörten vier Stunden verbindliche und
bezahlteWeiter

Kita-Qualitätsgesetz: dbb begrüßt Eckpunktebeschluss von Bund und Ländern

„Es ist gut, dass sich Bund und Länder endlich auf Eckpunkte für ein Qualitätsgesetz der Kindertagesbetreuung verständigt haben“, sagte der stellvertretende dbb Bundesvorsitzende Ulrich Silberbach anlässlich eines entsprechenden Beschlusses der Bundesfamilienministerin und der 16 Jugend-

dbb Vize Silberbach

Kita-Personal: Quereinsteiger keine Dauerlösung

Ulrich Silberbach
Das Land Berlin senkt die Anforderungen an das Kita-Personal. Ab Mai 2017 darf demnach jeder dritte Beschäftigte ein Quereinsteiger sein, bisher nur jeder vierte. „Damit setzt Berlin leider das falsche Signal“, sagte der stellvertretende dbb Bundesvorsitzende Ulrich Silberbach am 24. April
2017.Weiter

dbb zum Kitaausbau: Nicht nur Masse, sondern Klasse

Qualitätsanspruch in der Kinderbetreuung
Bund und Länder wollen gemeinsam die Kindertagesbetreuung ausbauen und zusätzliche 100.000 Plätze schaffen. Der Bund will sich daran von 2017 bis 2020 mit 1,126 Milliarden Euro beteiligen. „Das ist gut und richtig“, sagte der stellvertretende dbb Bundesvorsitzende Ulrich Silberbach anlässlich

Qualität der Kitas: Mehrheit der Eltern für einheitliche Standards

Ergebnisse einer aktuellen Studie der Bertelsmann Stiftung bekräftigen die Forderungen der komba gewerkschaft nach bundesweiten Qualitätsstandards bei Personalschlüssel, Ausbildung, Ausstattung und Verpflegung in den Kindertageseinrichtungen
(KiTas).Weiter

Leinenbach: „Ihr müsst euch einfühlen können“

Im Interview auf mitmischen.de, dem Jugendportal des Deutschen Bundestages, hat der Bundesvorsitzende des Berufsverbands für Soziale Arbeit (DBSH) Michael Leinenbach am 2. Dezember 2016 über Berufe in der Sozialen Arbeit
gesprochen.Weiter

Höhere Qualität in der Kindertagesbetreuung: Lob für Bund-Länder-Initiative

Kita
Bund und Länder wollen eine gemeinsame Qualitätsoffensive in der Kindertagesbetreuung starten. Der stellvertretende dbb Bundesvorsitzende Ulrich Silberbach lobte die Initiative am 16. November 2016: „Es ist höchste Zeit, dass Bund und Länder die Kommunen stärker finanziell unterstützen.
DavonWeiter

komba gewerkschaft nrw

Fehlende Kita-Plätze: Engpässe nicht zulasten von Kindern und Beschäftigten austragen

Eltern können auf Schadensersatz klagen, wenn ihr Kind keinen Kita-Platz erhält. Das hat der Bundesgerichtshof mit Urteil vom 20. Oktober 2016 entschieden. Die komba gewerkschaft nrw warnt vor Klagedrohungen auf Kosten von Qualität und Quantität der
Kindertagesbetreuung.Weiter

Sozial- und Erziehungsdienst

Expertengespräch mit der Kinderkommission des Deutschen Bundestages

Auf Einladung der Kinderkommission des Deutschen Bundestages nahmen mit Michael Leinenbach (Bundesvorsitzender) und Hannes Wolf (Landesvorsitzender Berlin) am 19. Oktober 2016 Vertreter der dbb-Mitgliedsgewerkschaft DBSH (Deutscher Berufsverband für Soziale Arbeit) an einem Expertengespräch

komba gewerkschaft nrw

Fachtagung mit Erziehungsberater Rogge

Über die großen und kleinen Herausforderungen im Alltag von Eltern, Kindern sowie Erzieherinnen und Erziehern informierte Erziehungsberater Dr. Jan-Uwe Rogge in einem Vortrag mit anschließendem Erfahrungsaustausch. Der Fachbereich Erziehung hatte zur Veranstaltung in Düsseldorf am Montag
(26.Weiter

Berlin: Kritik am mobilen Kinderbetreuungsservice

Der stellvertretende Vorsitzende der dbb Bundestarifkommission, Andreas Hemsing, hat den neuen mobilen Kinderbetreuungsservice des Berliner Senats kritisiert. Es handelt sich um eine Vermittlungsstelle für Eltern, die Tagesmütter und -väter für die Betreuung ihrer Kinder in der eigenen
WohnungWeiter

Kindertagesbetreuung: Qualität gibt es nicht zum Null-Tarif

Kinder
Angesichts der steigenden Zahl der Kinder unter drei Jahren in Kindertagesbetreuung hat die dbb bundesfrauenvertretung höhere Qualitätsstandards bei der Betreuung sowie bessere Arbeits- und Ausbildungsbedingungen für Erzieherinnen und Erzieher
gefordert.Weiter

„Ländermonitor Frühkindliche Bildungssysteme“

Nach Kita-Streiks: Runder Tisch gefordert

Sozial- und Erziehungsdienst - Wir lassen nicht locker
„Der dbb fordert einen Runden Tisch von Bund, Ländern, Kommunen und Gewerkschaften zur Verbesserung der Kinderbetreuung“, sagte Andreas Hemsing, Mitglied der Geschäftsführung der dbb Bundestarifkommission, am 29. Juni 2016 in Berlin. Nach den Kita-Streiks im Zuge der Tarifverhandlungen für
zurück