12. August 2014

Personalmanager kritisiert Interesse junger Menschen am öffentlichen Dienst

Kothe: „Nicht der Staatsdienst ist rückwärtsgewandt, sondern diejenigen, die das glauben“

Entschieden hat die dbb jugend-Vorsitzende Sandra Kothe die Äußerungen des ehemaligen Personalvorstands der Telekom AG Thomas Sattelberger im Zusammenhang mit dem öffentlichen Dienst zurückgewiesen. Sattelberger hatte in einem Interview mit der „Huffington Post“ (Artikel vom 11. August 2014) die mangelnde Risikobereitschaft und Innovationsfreude von Berufseinsteigern kritisiert: Auf Sicherheit sei man bedacht, statt Neues zu wagen. „Wenn ich sehe, wie viele junge Hochschulabsolventen am liebsten für den Staat arbeiten wollen, beschleicht mich das kalte Grauen. Ich erlebe eine zutiefst verunsicherte und rückwärtsgewandte Generation“, so Sattelberger, der als Spitzenmanager Personalverantwortung bei Daimler Benz, MTU, der Lufthansa, Continental und der Telekom trug.

03. August 2014

Rhetorik-Workshop in Köln: Strukturiert überzeugen

Workshop Süd-West 2014

ehn junge Gewerkschafter, überwiegend aus der Kommunalverwaltung, kamen vom 1. bis 3. August 2014 in Köln zum diesjährigen Süd-West-Workshop der dbb jugend zusammen. Thema: „Rhetorik/Kommunikation“.

15. Juli 2014

dbb jugend bei einer CESI Fachtagung in Tallinn

dbb jugend: Dringendste Aufgabe bleibt Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit

dbb jugend bei einer CESI Fachtagung in Tallinn

Die dbb jugend hat die heutige Wahl des Luxemburgers Jean-Claude Juncker zum Präsidenten der Europäischen Kommission „als klares Bekenntnis zu mehr europäischer Demokratie“ begrüßt. „Kritisch sehen wir allerdings den Weg zur letztendlichen Wahl des Kommissionpräsidenten. In der europäischen Öffentlichkeit wurde gerade durch die Staats- und Regierungschefs suggeriert, dass der Spitzenkandidat der erfolgreichsten Fraktion dem Parlament zur Wahl vorgeschlagen werden soll. Nach der Wahl wollte man davon plötzlich nichts mehr wissen. Der übliche Postenschacher und die breite Diskussion haben dem Ansehen Europas nachhaltig geschadet“, so Michael Gadzalla, stellvertretender dbb jugend-Vorsitzender.

12. Juli 2014

Politisches Speed-Dating bei den Jungen Liberalen

Kurzweiliger Meinungsaustausch

Speeddating JuLis

Zum etwas anderen Meinungsaustausch baten die Jungen Lieberalen (JuLis) am 12. Juli 2014 auch dbb jugend-Chefin Sandra Kothe: Beim „Politischen Speed-Dating“ am Rande des erweiterten JuLi-Bundesvorstands in Berlin hatte sie neben Vertretern von DeuKischer Generation, IG BCE, dem Verein Arbeiterkind, der Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen und den Vereinten Nationen Gelegenheit, Themen und Positionen der dbb-Jugendorganisation vorzustellen. In Gruppen von jeweils drei Personen rotierten die Jungen Liberalen von Gast zu Gast, Zeitdauer pro Gast: zwölf Minuten.

16. Juni 2014

Nord-Ost-Workshop

Bei wachsenden Job-Anforderungen Zeit richtig „managen“

Workshop Nord-Ost 2014

Der diesjährige Nord-Ost-Workshop der dbb jugend fand vom 13. bis 15. Juni 2014 in Hannover statt. Die Teilnehmer aus den unterschiedlichsten Berufsbereichen des öffentlichen Dienstes machten sich schlau in Sachen „Zeitmanagement“ und „Work-Life-Balance“.

T@cker

Mehr dbb jugend im Internet