28. Oktober 2014

Gesetzentwurf zur Tarifeinheit zeugt von politischer Feigheit

Gesetzentwurf zur Tarifeinheit zeugt von politischer Feigheit

Der heutigen Presse ist zu entnehmen, dass der seit langem angekündigte Gesetzentwurf zur Tarifeinheit vorliegt. Der dbb Bundesvorsitzende Klaus Dauderstädt reagierte am 28. Oktober 2014 in Berlin überrascht, dass die Bundesarbeitsministerin vor den Betroffenen zunächst die Presse informiert habe. Der dbb Chef weiter: „Andrea Nahles löst mit dem Gesetzentwurf zwar ein Versprechen der Bundesregierung gegenüber den Arbeitgeberverbänden ein, verlagert jedoch zugleich alle problematischen Fragen von der Gesetzgebung auf die Rechtsprechung. Wenn man die wahren Absichten, Streikrechte zu begrenzen und Organisationsfreiheit aller Berufe zugunsten von Einheitsgewerkschaften einzuengen, hinter Formalitätsregelungen verbirgt, zeugt das von politischer Feigheit.“

27. Oktober 2014

Einkommensrunde 2015: Beschäftigte fordern mehr Einkommen und Sicherheit

Auftakt der Branchentage in Böblingen

Anfang 2015 starten die Verhandlungen über den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder, von dem etwa 2,4 Millionen Beschäftigte betroffen sind. Davon knapp eine Million Arbeitnehmer der Länder (ohne Hessen), für die der Tarifvertrag direkte Auswirkungen hat, sowie knapp 1,4 Millionen Beamte in Ländern und Kommunen (ohne Hessen), deren Besoldungserhöhung sich an diesem Tarifabschluss orientieren soll. Der dbb diskutiert nun mit den Mitgliedern seiner Fachgewerkschaften die inhaltlichen Forderungen. Zum Auftakt versammelten sich am 27. Oktober 2014 weit über 100 Beschäftigte der Polizei Baden-Württemberg in Böblingen.

16. Oktober 2014

Kampagne zum Sozial- und Erziehungsdienst

Soziale Bezahlung, Kampagnenlogo

Wir haben bereits darüber berichtet: Der dbb hat die Eingruppierungsregelungen für den Sozial- und Erziehungsdienst gegenüber den kommunalen Arbeitgebern zum 31. Dezember gekündigt. Wann die Verhandlungen in 2015 beginnen werden, steht noch nicht fest. Klar ist aber, dass es in Zukunft viel zu kommunizieren und zu diskutieren geben wird. Bei uns geschieht das unter dem Motto „Soziale Berufe. Soziale Bezahlung!“ Alle Publikationen und Veranstaltungen des dbb und seiner Fachgewerkschaften zu dem Thema werden das Logo der Kampagne „Soziale Berufe. Soziale Bezahlung!“ tragen.

16. Oktober 2014

dbb und Bündnis 90/Die Grünen:

Tarifeinheitsgesetz würde Streikrecht einschränken

Müller-Gemmeke und Russ

Weitreichende Übereinstimmung beim Thema Tarifeinheit kennzeichnete den Meinungsaustausch zwischen Beate Müller-Gemmeke, als Bundestagsabgeordnete Mitglied der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen und dem Zweiten dbb Vorsitzenden und Fachvorstand Tarifpolitik im dbb, Willi Russ. Müller-Gemmeke ist Sprecherin für Arbeitnehmerrechte in ihrer Fraktion und Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales. Beide trafen sich am 16. Oktober 2014 im Berliner Abgeordnetenbüro der bündnisgrünen Politikerin, um ihre jeweiligen Positionen zum Thema Tarifeinheit auszutauschen.

10. Oktober 2014

Entgeltordnung zum TV-Hessen tritt rückwirkend zum 1. Juli 2014 in Kraft

Entgeltordnung zum TV-Hessen

In einem Spitzengespräch zwischen dbb-Tarifchef Willi Russ und dem hessischen Innenminister Peter Beuth am 10. Oktober 2014 in Wiesbaden einigten sich der dbb und das Land Hessen auf ein Inkrafttreten der Entgeltordnung zum TV-H rückwirkend zum 1. Juli 2014. Russ nannte die Einigung einen „guten Kompromiss, der dafür sorgt, dass Hessen nicht mit einem überalterten Eingruppierungssystem hinter seinen Ländernachbarn herhinkt.“

08. Oktober 2014

Tarifpflege bei der Bundesagentur für Arbeit

Am 1. und 2. Oktober 2014 kamen dbb, GdS und vbba mit der Bundesagentur für Arbeit (BA) in Nürnberg zusammen, um über aktuelle Tarifthemen zu sprechen. Dabei standen nicht die Neutarifierung von Fachkonzepten oder materielle Änderungen des Manteltarifvertrags im Vordergrund, sondern beide Seiten verständigten sich zu verschiedenen aktuellen Auslegungsfragen des TV-BA, den Auswirkungen der letzten Urteile der Fachgerichte und anstehenden künftigen Plänen der BA. Alles Punkte, die unter dem Oberbegriff Tarifpflege zusammengefasst werden.

29. September 2014

Sozial- und Erziehungsdienst: Kündigung der Eingruppierungsregelungen

Die Eingruppierungsregelungen für den Sozial- und Erziehungsdienst hat der dbb gegenüber der VKA und der Arbeitsrechtlichen Vereinigung Hamburg e.V. zum 31. Dezember 2014 gekündigt. Zusammen mit unseren Fachgewerkschaften bereiten wir die Forderung für die bevorstehenden Tarifverhandlungen vor.

23. September 2014

Intensiver Austausch zwischen Arbeitgebern und Gewerkschaften

Entgeltordnung Lehrkräfte: Verhandlungen fortgesetzt

Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) und dbb verhandeln seit dem 20. Februar 2014 über die Schaffung einer Entgeltordnung für Lehrkräfte. Wurden im ersten Halbjahr die handwerkliche Basis gelegt und die aktuelle Situation in den 15 Mitgliedsländern der TdL analysiert, wird seit dem 22. September 2014 über die Ausgestaltung einer zukünftigen Entgeltordnung verhandelt, die im Rahmen der Einkommensrunde 2015 fertiggestellt werden soll.

Einkommensrunde 2015
Einkommenstabellen und Beamtenbesoldung
Leitanträge des dbb Gewerkschaftstages 2012
Tacheles
Rechtssprechung
Flugblätter des dbb
Bestellservice