24. Juli 2015

dbb zu Arbeitgebervorstoß: Aufhebung des Acht-Stunden-Tages wäre keinesfalls harmlos

Uhr und Kalender

Als „netten, aber durchsichtigen Versuch“ hat der dbb den Vorstoß der Arbeitgeber gewertet, den bewährten Acht-Stunden-Arbeitstag durch eine wöchentliche Höchstgrenze zu ersetzen. „Das klingt harmlos, würde jedoch den Arbeitgebern enorme Vorteile und den Arbeitnehmern spürbare Belastungen bringen“, sagte der Zweite Vorsitzende und Fachvorstand Tarifpolitik Willi Russ am 24. Juli 2015.

23. Juli 2015

Jetzt bestellen: tacheles SPEZIAL zur Entgeltordnung für Lehrkräfte

Die Redaktion zur Umsetzung der Tarifeinigung zur neuen Entgeltordnung für Lehrkräfte mit den Ländern der TdL wird bald abgeschlossen sein. Aus diesem Grund legt der dbb, Geschäftsbereich Tarif, einen tacheles SPEZIAL zur „Entgeltordnung für Lehrkräfte“ auf. Der tacheles SPEZIAL enthält die aktuellen Texte und Erläuterungen zur neuen Entgeltordnung für tarifbeschäftigte Lehrkräfte der Mitgliedsländer der TdL. Auf der Rückseite wird es ausreichend Fläche geben, damit die Fachgewerkschaften eigene Aufkleber anbringen oder Stempel aufdrucken können.

23. Juli 2015

Neuauflage der Broschüre „TV-L und TVÜ-Länder“

Nach dem Abschluss der Redaktion zur Umsetzung der Tarifeinigung vom 28. März 2015 mit den Ländern der TdL legt der dbb beamtenbund und tarifunion die Broschüre zum „TV-L und TVÜ-Länder“ neu auf. Die Broschüre enthält die aktuellen Texte und Erläuterungen zum Tarifrecht für die Beschäftigten der Länder der TdL (ohne Entgeltordnung zum TV-L) sowie die Tarifverträge für die Auszubildenden der Länder (TVA-L BBiG / Pflege).

17. Juli 2015

Russ: Tarifeinheitsgesetz schrammt an der Wirklichkeit vorbei

Willi Russ

Mit deutlichen Worten hat der Zweite Vorsitzende und Fachvorstand Tarifpolitik des dbb, Willi Russ, erneut das vor einigen Tagen in Kraft getretene Tarifeinheitsgesetz kritisiert. „Noch selten ist ein Gesetz so an der Wirklichkeit vorbeigeschrammt wie dieses“, sagte Russ auf dem 21. Pressefest des Beamtenbundes Baden-Württemberg (BBW) am 16. Juli 2015 in Stuttgart. Das Gesetz, so der dbb Vize weiter, sei „feige im Ansatz, handwerklich schlampig in der Ausführung und überflüssig wie ein Kropf“. Russ‘ Fazit: Das vor Tarifeinheitsgesetz sei „das überflüssigste Gesetz dieser Legislaturperiode“.

15. Juli 2015

Externe Berufserfahrung: Verbesserung der Tarifregelungen

Im Nachgang zu den Verhandlungen im Mai 2015 war es dem dbb möglich, die Reglungen zur Anerkennung von externen Vorbeschäftigungszeiten im § 18 TV-BA anzupassen. Künftig wird es keinen Unterschied mehr machen, ob einschlägige Berufserfahrung innerhalb der BA oder außerhalb erworben wurde.

09. Juli 2015

Verkehrsgesellschaft Wiesmoor mbH: Tarifeinigung erzielt

Am 1. Juli 2015 konnten sich der dbb und der Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen e.V. (GVN) auf einen Haustarifvertrag für die Beschäftigten der Verkehrsgesellschaft Wiesmoor

mbH (VGW) ab dem 1. Juni 2015 einigen. Dieser Einigung waren nach einem wirkungsvollen Warnstreik im Februar 2015 konstruktive und zielgerichtete Tarifverhandlungen vorausgegangen.

06. Juli 2015

Start-Broschüren: Neuauflagen stehen zum Download bereit

Die jährlich neu erscheinenden Start-Broschüren für Auszubildende im öffentlichen Dienst sowie Beamtenanwärterinnen und -anwärter sind ab sofort in überarbeiteter Version online abrufbar. Die gedruckten Exemplare werden aktuell gemäß der Bestellungen an die Fachgewerkschaften versandt. Da wir keine Überexemplare haben, sind Nachbestellungen nicht möglich. Hier verweisen wir auf den kostenlosen Download.

03. Juli 2015

Sozial- und Erziehungsdienst: Start der Mitgliederbefragung

Seit dem 25. Februar 2015 verhandelt der dbb mit der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) über eine bessere Eingruppierung der Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst. Die Arbeitgeberseite war in sechs Verhandlungsrunden nur zu marginalen Zugeständnissen bereit, die keine substanzielle Aufwertung der Arbeit im Sozial- und Erziehungsdienst bedeuten würden. Um den festgefahrenen Tarifkonflikt zu entschärfen, haben sich die Tarifvertragsparteien auf die Durchführung einer Schlichtung verständigt. Seit dem 22. Juni 2015 liegt die einvernehmliche Einigungsempfehlung der Schlichter Georg Milbradt und Herbert Schmalstieg vor. Für dessen Annahme haben sich nach intensiven Diskussionen sowohl die Schlichtungskommission der Arbeitgeber als auch die der Gewerkschaften ausgesprochen.

Tarifverhandlungen

Tarifverhandlungen Entgeltordnung Sozial- und Erziehungsdienst Tarifverhandlungen zur Entgeltordnung der Lehrkräfte
Einkommenstabellen und Beamtenbesoldung
Leitanträge des dbb Gewerkschaftstages 2012
Tacheles
Rechtssprechung
Flugblätter des dbb
Bestellservice