Expertengespräch mit der Kinderkommission des Deutschen Bundestages

Auf Einladung der Kinderkommission des Deutschen Bundestages nahmen mit Michael Leinenbach (Bundesvorsitzender) und Hannes Wolf (Landesvorsitzender Berlin) am 19. Oktober 2016 Vertreter der dbb-Mitgliedsgewerkschaft DBSH (Deutscher Berufsverband für Soziale Arbeit) an einem Expertengespräch zur Situation des "Sozial- und Erziehungsdienstes" teil.

Im Rahmen der Aufgabenteilung nahm Hannes Wolf die Interessen der Länder (exemplarisch des Landesverbandes Berlin) und Michael Leinenbach für die Bundesebene wahr. Wesentliche Forderung beider DBSH-Vertreter war die Schaffung bundesweiter Qualitätsstandards. Diese dürften jedoch nicht zu einer qualitativen Abwärtsspirale im SInne eines kleinsten gemeinsamen Nenners führen, sondern müssten sich an wissenschaftlich fundierten Erkenntnissen orientieren.

 

Zusammenfassung der wesentlichen Erwartungen des DBSH an die Kinderkommission des Deutschen Bundestages:

     

  • bundesweit einheitliche Qualitätsstandards
  • bundesweit einheitliche Qualitätssicherung
  • Sicherung des Fachkräftegebotes
  • Tarifbindung bei Vergaben der öffentlichen Hand

 

zurück